News

Hauptversammung
15.02.17 - 20:06 von JoKu Kommentare (0)
Einladung zur ordentlichen Jahreshauptversammlung

Hiermit wird zur ordentlichen Jahreshauptversammlung der
Abteilung Handball des TSV Schönaich eingeladen.

Folgende Tagungsordnungspunkte sind vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Berichte
- Abteilungsleiter
- Jugendleiter
- Kassenwart
- Spielleiter
4. Aussprache zu den Berichten
5. Neuwahlen
- Abteilungsleiter
- Stellvertreter Abteilungsleiter
- Kassenwart
6. Anpassung Abteilungsbeitrag
7. Anträge und Aussprache
Die Versammlung findet am Freitag, 17. März 2017 um
19.00 Uhr im Foyer der Sporthalle Schönaich statt.
Anträge sind schriftlich bis zum 13. März 2017 an die
Abteilungsleitung zu richten.
TSV Schönaich Abteilung Handball

Quellen: Vorstand


Talentiade
24.02.17 - 10:06 von JoKu Kommentare (0)
VR – Talentiade

Am vergangenen Samstag fand in der Sporthalle die VR – Talentiade im Handball statt. Fast 80 Kinder der E – Jugend tummelten sich in der Halle.



Es wurde Handball 4+1 gespielt, d.h. vier Feldspieler und ein Torwart, auf ein Querfeld. Die zweite Spielform war Turmball, bei dem der Ball per Aufsetzer zum Fänger gespielt werden muss, der auf einer Bank steht. Dann waren noch vier Übungen aus dem Koordinationskatalog zu absolvieren. Bei den Übungen kommt es darauf an möglichst viele Wiederholungen in einer vorgegebenen Zeit zu schaffen. Diese werden dann mit Punkten bewertet. Die zehn Mannschaften waren mehr oder weniger erfolgreich, es gab Gewinner und Verlierer. Am Ende des Spieltages gab es aber nur Sieger. Denn bei der gemeinsamen Siegerehrung bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde und einen Turnbeutel. Zusätzlich gab es noch eine kleine Wasserspritze für jeden, die von der Schönaicher Vereinigten Volksbank e.G. gestiftet wurden. Leider konnten die Vertreter der Volksbank nicht bei der Siegerehrung dabei sein. Filialdirektor Leiser sowie sein Vertreter waren leider erkrankt. Wir bedanken uns für die Unterstützung der Vereinigten Volksbank e. G.



Der Jugendleiter

Auswärtssieg bei der TSG Reutlingen
Am vergangenen Sonntag war die männliche A-Jugend zu Gast in Reutlingen.
Das Spiel begann sehr ausgeglichen und keine der Mannschaften war in der Lage sich einen Vorsprung herauszuspielen. Somit ging es mit einer knappen Führung von 10:9, welche erst in den letzten Minuten der ersten Hälfte erkämpft wurde, für den TSV in die Kabine. Nach der Pause kam Schönaich besser ins Spiel und konnte die Führung auf 16:12 in der 38min ausbauen. Diesen Vorsprung konnten die Jungs bis zum Schluss verwalten und gewannen mit 25:20. Alles in allem war es kein gutes Spiel aber wenigstens wurden 2 Punkte eingefahren.
Es spielten: Marius Liegert und Leopold Schmidt (im Tor), Pascal Block (7), Patrick Mezger (2), Nick Gärtner, Robin Hablizel, Cedric Donie (6), Florian Klimmer, Hannes Fehrenbacher, Phillip Andermann, Samuel Niebusch (8), Felix Frey (2), Andreas Rauh, Daniel Glauner
P.M.


Quellen: Jugendleiter


Bericht M1
21.02.17 - 14:11 von JoKu Kommentare (0)
Erfolg über die HSG Böblingen/Sindelfingen II

Der TSV Schönaich festigte durch einen 24:20-Erfolg im Derby gegen die HSG Böblingen/Sindelfingen II den zweiten Tabellenplatz. Punktgleich mit Tabellenführer TSG Reutlingen liegt der TSV in der Handball-Bezirksliga vorne.

Mit einem 24:20-Erfolg hat der TSV Schönaich das Lokalderby für sich entschieden und bleibt weiter im Einklang mit der TSG Reutlingen an der Tabellenspitze der Bezirksliga. Von Beginn an übernahm der TSV das Kommando und erarbeitete sich schnell einen 3:0-Vorsprung (5. Minute), ehe Sebastian Heinkele den ersten Treffer für die Gäste erzielte. Mit schön herausgespielten Treffern wurde der Vorsprung bis zum 9:4 ausgebaut. Einzig die Treffer von Achim Schwab hielten die Gäste in der Partie. Zwei Treffer von Kreisläufer Julian Wendlandt, dazu schnelle Konter über Philipp Luburic und Paul Sitter, bis zur Halbzeit setzte sich der TSV Schönaich auf 15:6 ab.
„In der ersten Halbzeit haben wir fast perfekt gespielt. 15 Tore bei nur sechs Gegentreffern, das war schon klasse,“ sagte TSV-Trainer Horst Schenker. Drei Treffer von Achim Schwab in Folge und einige Paraden vom starken HSG-Keeper Felix Berttram ließen die Gäste auf 14:18 (42.) herankommen. Mit den Treffern von Malte Blume und Michael Eichner erhöhte Schönaich auf 21:16, aber die Gäste gaben sich nicht geschlagen und konnten noch auf 18:21 verkürzen. Erst als Malte Blume und Michael Eichner zum 23:18 (55.) trafen, war die Entscheidung gefallen. Am Ende mussten sich die tapfer kämpfenden Gäste mit 20:24 geschlagen geben. „Dass wir in der zweiten Halbzeit etwas nachgelassen haben, war nicht so gut. Trotzdem haben wir das Spiel kontrolliert und sind nie ernsthaft in Gefahr geraten“, so Horst Schenker.
TSV Schönaich: Hoffstadt, Gärtner, Wendlandt (4 Tore), Sitter (5), Kniesz (1), Schenker (3),Ernst, Kovacev, Haigis (1), Doth (1), Luburic (3), Atalay (1), Blume (2), Eichner (3/1 Siebenmeter)
HSG Böblingen/Sindelfingen II: Berttram, Scheer, Maurer, Schlake, Herok (1), Abel, Fecker (1), Heinkele (1), Weber (1), Bluthardt (1), Daferner (1), Mieser (2), Schwab (9/4), Bauer (3)



Quellen: U. Rebmann


M 1
07.02.17 - 09:57 von JoKu Kommentare (0)
TSV Schönaich – SG Ober-/Unterhausen 2 29:26 (14:15)

Ein hart umkämpfter 29:26 Heimerfolg über die SH Ober-/Unterhausen 2 bringt dem TSV Schönaich die Tabellenführung in der Handball-Bezirksliga. Dabei profitierte Schönaich von der völlig überraschenden 26:31 Heimniederlage von Tabellenführer TSG Reutlingen gegen Schlusslicht SG Haslach 3. Im Spiel gegen die Spielgemeinschaft aus Ober- und Unterhausen hatte der TSV ein hartes Stück Arbeit zu verrichten um die zwei Punkte einzufahren.
„ Wieder einmal sind für unseren Einsatz belohnt worden. Darauf kann die Mannschaft stolz sein, denn Unterhausen 2 war ein unangenehm zu spielender Gegner“ so TSV Trainer Horst Schenker. Vor allem die recht variable Gästeabwehr stellte Schönaich vor große Schwierigkeiten. Mit der Folge, dass Schönaich in der ersten Halbzeit meist mit einem Tor in Rückstand lag. Nur beim 10:9 (20.) durch einen verwandelten Strafwurf von Michael Eichner gelang dem TSV eine Führung die aber bis zum 14:15 Halbzeitstand wieder verloren ging.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit stellte Schenker seine Abwehrformation auf eine offene 5-1-Formation um. Eine Massnahme die der TSV-Abwehr mehr Stabilität verlieh und Chancen auf schnelle Konter ermöglichte. Nach dem 18:18 (40.) ging Schönaich mit einem Treffer des stark aufspielenden Paul Sitter erstmals wieder in Führung. Ein Doppelschlag von Malte Blume brachte Schönaich in der 45. Minute mit 23:19 in Front. Was aber keine Vorentscheidung war, denn die Spielgemeinschaft hielt dagegen, kam beim 24:22 ((51.) wieder auf zwei Treffer heran. Erst als in der Schlussphase die Gäste mit einer offenen Abwehr alles versuchten und der TSV dies mit drei schön herausgespielten Treffern von Rechtsaußen Michael Eichner zum 27:23 (56.) nutzen konnten war die Entscheidung gefallen.
Da änderten auch die restliche drei Gegentreffer der Gäste nichts mehr, die Trainer Schenker „überhaupt nicht passten, weil wir das nicht zu Ende gespielt haben“. Der aber am Ende mit dem 29:26 Erfolg und der Nachricht von der Reutlinger Niederlage doppelt zufrieden sein konnte.

TSV Schönaich: Hoffstadt, Gärtner; Wendlandt, Eichner 9/3, Kniesz, Ernst, Sitter 6, Schenker 4, Blume 4, Kovacev, Doth , Luburic 4, Atalay 1, ten Brink 1.

Link zur HFW Tabelle

Quellen: U. Rebmann


Berichte von den Jugenspielen
06.02.17 - 13:50 von JoKu Kommentare (0)
Gemischte E – Jugend

Am letzten Sonntag war die gemischte E – Jugend beim Spieltag in Magstadt. Da beide Trainerinnen privat verhindert waren, betreute Karin Bährle mit dem Jugendleiter Jochen Mezger die Mannschaft. Leider hatten an diesem Tag nur sechs Spieler Zeit. Aber sie gaben alles und hatten auch ihren Spaß. Gleich nach der Ankunft spielten sie Aufsetzerball gegen die H2Ku Herrenberg 4, die an diesem Spieltag die Gegner waren. Schönaich begann besser und ging in Führung. Herrenberg holte dann aber auf und traf im weiteren Spielverlauf sicherer das Tor. Leider wurden nicht alle Treffer von Schönaich regulär gewertet, so dass man am Ende mit 10:4 unterlag.
Beim Handballspiel hatte wieder Schönaich die Nase vorn und konnte mehr Tore erzielen, leider hatte Herrenberg mehr Schützen und somit konnten sie ein 14 : 14 Remis schaffen.
Bei der Koordination machten die Kids ihre Sache sehr gut, bei der Sprungbahn und an der Sprossenwand konnte mehrmals die Höchstpunktzahl erreicht werden. Die beiden anderen Übungen lagen ihnen nicht so. Da konnte wohl der Gegner mehr Punkte machen, so endete der Spieltag 5 : 1 für den Gegner aus dem Gäu, die aber auch körperlich überlegen waren.
Das Ersatztrainerteam war auf jeden Fall mit der Leistung der Kids sehr zufrieden.
Es kämpften: Leonie, Brendan, Marko, Daniel, Moritz und Tom.
J.M.


Männliche B – Jugend

Nach einem hart umkämpften Unentschieden des TSV Schönaich bei dem TV Großengstingen, verteidigte die B – Jugend ihre Tabellenführung in der Bezirksklasse.
Lange sah es nach einem gebrauchten Tag für den TSV aus, denn die Hausherren machten von Anfang an Druck auf den Gast, so dass der TSV Schönaich nicht ins Spiel fand und schnell in Rückstand geriet. Diesen Rückstand konnten die Schönaicher auch bis zur Halbzeitpause nicht mehr aufholen. In die Kabine ging es mit einem Spielstand von 15:9 Treffern. Im zweiten Durchgang kam Schönaich immer besser ins Spiel, sie standen in der Abwehr besser und im Angriff konnte Julian Weck punkten. Er war mit 13 Toren der beste Werfer im ganzen Spiel. Nach dieser hart umkämpften Aufholjagd zum 25:25 Endstand, hatte sich das Team von Karsten Zeuschner den Punkt wirklich verdient.
Es spielten: Leopold Schmidt ( im Tor), Branko Sturm ( 2 ), Felix Frey ( 2 ), Hannes Fehrenbacher ( 1 ), Misheel Erdenebileg ( 3 ), Aaron Sturm, Julian Weck ( 13 ) und Samuel Niebusch ( 4 ).
M.R.


Quellen: Jugendleiter


C Jugend
06.02.17 - 13:35 von JoKu Kommentare (0)
Männliche C – Jugend

Das letzte Rundenspiel der männlichen C – Jugend fand in der heimischen Sporthalle statt. Wir unterlagen dem Tabellenersten aus Echaz Erms mit 17:36 Toren.
Geschwächt durch David Raisch, der aus privaten Gründen verhindert war und Nicklas Cziep der verletzt auf der Bank saß, war es eine schwere Aufgabe für uns. Zumal Marc Quintus und Anthony Weber angeschlagen waren. Schon gleich zu Spielbeginn überrollte uns der Gast und lag nach sieben Minuten bereits mit 1:7 vorne. Es schien sich ein Debakel anzukündigen. Doch dann kamen wir besser ins Spiel und konnten auch Tore erzielen. Aber dar Abstand blieb bestehen. In die Kabine gingen wir mit einem Spielstand von 8:17. Die Motivation war da, aber die Umsetzung klappte nicht. So fehlte uns nach der Pause komplett der Faden und Echaz Erms konnte sich mit einem 5:0 Lauf weiter absetzen. Technische Fehler und Ballverluste waren ständig vorhanden. Eine Auszeit brachte nochmal etwas Leben in die Gastgeber und in den letzten 10 Minuten arbeitete auch die Abwehr wie gewünscht und das Spiel sah etwas besser aus. Das Ergebnis fiel etwas zu hoch aus, zumal einige Tore gegen uns im Kreis erzielt wurden, was dem Unparteiischen leider entgangen ist.
Die Runde ist nun leider schon zu Ende. Wir wollen nun noch Trainingsspiele und Turniere bestreiten um in der Übung zu bleiben. Die Steigerung einzelner Spieler war deutlich im Laufe der Runde zu sehen und man kann einfach bei einem so kleinen Kader Ausfälle schwer kompensieren.



Es spielten: Justin Sefeld im Tor, Fabian Sporn 5, Dominic Kühn, Marc Quintus, Anthony Weber 2, Maximilian Arnold 1, Jannis Mezger 3/2 und Julian Hablitzel 6.



Das Trainerteam bedankt sich für die Aufmerksamkeiten und die tolle Unterstützung bei den Spielen!
Cedric und Jochen

Quellen: Jugendleiter


VR Talentiade
06.02.17 - 07:58 von JoKu Kommentare (0)
Vereinigte Volksbank eG sucht sportlich begabte Kinder
Zusammen mit der Handballabteilung des TSV Schönaich VR-Talentiade-Sichtung am 18.02.2017

Bei der VR-Talentiade- Sichtung am 18.02.2017 dürfen Mädchen und Jungen 2006 und jünger zeigen, was in ihnen steckt. Der TSV Schönaich und die Vereinigte Volksbank eG organisieren zusammen ein Sportfest, bei dem besonders begabte Kinder für die Sportart Handball entdeckt werden sollen.
Die Volksbanken Raiffeisenbanken in Württemberg haben das Konzept im Jahre 2001 zusammen mit den Sportfachverbänden der Sportarten Fußball, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen aufgestellt. Im Jahr 2009 stieß dann noch die Sportart Golf als 7. Sportart hinzu. Seit 2010 finden die VR-Talentiade- Veranstaltungen auch in den benannten Sportarten in Baden und Südbaden und somit in ganz Baden Württemberg statt.

Im 16. Jahr der Kooperation beginnt die Veranstaltungsreihe nun mit der 1. Runde (VR-Talentiade- Sichtung). In jeder E-Jugend-Staffel der acht HVW-Bezirke ist immer ein Spieltag gleichzeitig auch eine VR-Talentiade-Veranstaltung.

Alle Teilnehmer des Talenttages in Schönaich erhalten bei der Siegerehrung durch Filialdirektor Christian Leiser Geschenke und Urkunden überreicht und haben die Chance sich für die 2. Runde- Bezirksentscheid- zu qualifizieren.

Nach dieser 2. Runde findet dann jedes Jahr, am 3. Oktober, die letzte Runde - der Verbandsentscheid statt. Daran dürfen aus den acht Handballbezirken jeweils 10 Kinder teilnehmen.
Jede Sportart führt diese Wettbewerbsstufe an einem zentralen Ort in Baden-Württemberg durch.
Die zwölf besten Sportler des jeweiligen Sportverbandes werden in das VR-Talentiade-Team berufen und machen bei den VR-Talentiade-Team-Tagen mit. Das Team darf die große Welt des Sports beim Training mit Stars oder bei einem internationalen Sportevent kennenlernen und wird anschließend in ein Betreuungskonzept eingebunden.
Zahlreiche Informationen, Berichte und Fotos sind auch unter: www.vr-talentiade.de zu finden!

Quellen: Jugendleiter


Spielbericht M1
30.01.17 - 17:27 von JoKu Kommentare (0)
SG Haslach 3 – TSV Schönaich 30:33 (10:20)

Fast wäre der TSV Schönaich beim abgeschlagenen Tabellenschlusslicht SG Haslach 3 noch gestrauchelt. Da legte der TSV eine ganz starke erste Halbzeit hin, führte auch in der Höhe völlig verdient mit 20:10 und musste gegen Ende der Partie noch mächtig um den Sieg zittern. „ Ich kann mir das nicht erklären. Nach 35 Minuten führen wir mit zwölf Treffern Vorsprung und kurz vor Schluss nur noch mit zwei“ zeigte sich TSV Trainer Horst Schenker angesichts des Spielverlaufes in der zweiten Halbzeit etwas ratlos. „ Und dies nach einer ganz starken ersten Halbzeit meiner Mannschaft, da sollte so ein Einbruch nicht passieren“. Die in der ersten Halbzeit ganz klar das Geschehen dominierte und eiskalt die Lücken in der Haslacher Abwehr ausnutzen konnte. Allen voran Spielmacher Mark Schenker der insgesamt zwölf Mal für den TSV erfolgreich war. Dazu die Rückraumtore von Paul Sitter und Malte Blume, ganz klar, der TSV wollte frühzeitig für die Entscheidung sorgen. Beim Spielstand von 27:15 nach 40 Minuten schien eigentlich alles klar zu sein. „ Doch dann passieren beim Handball Dinge auf die Du als Trainer keinen Einfluss mehr hast“ so Schenker. Zwei Paraden von SG-Keeper Bökle und drei schnelle Treffer zum 17:27 waren der Weckruf zu einer Aufholjagd des Tabellenletzten. Vor allem Patrick Sattler und Christian Horsch waren von der immer unsicher werdenden TSV Abwehr nicht mehr zu halten. Mit ihren Treffern konnte die SG Tor um Tor verkürzen und der Schönaicher Vorsprung schmolz auf 30:27 (56.) dahin. Auch der zwölfte Treffer von Mark Schenker zum 31:27 brachte auf Schönaicher Seite keine Beruhigung, denn mit zwei Treffern hintereinander erneut von Christoph Horch stand es zwei Minuten vor Ende nur noch 31:29 für Schönaich. Mit offener Manndeckung versuchte die SG Haslach 3 doch noch einen Punkt zu ergattern, entblößte dabei ihre Abwehr und dies nutzen die TSV – Außenstürmer Volkan Atalay und Philipp Luburic mit ihren Treffern zum unnötig knapp gewordenen 33:30 Auswärtssieg für den TSV Schönaich.
TSV Schönaich: Gärtner, Hoffstadt (Tor); Wendlandt 1,Schenker 12/4, ten Brink 2, Ernst, Sitter 6, Doth 2, Kovacev, Blume, Atalay 3, Kniesz 1, Luburic 3.

Zur aktuellen Tabelle der Bezirksliga 2016/2017



Quellen: U. Rebmann



Code & GFX by Julian Ritt © 2006