News

Sponsoring
28.09.16 - 09:06 von JoKu Kommentare (0)
Neuer Trikot Sponsor bei der weibliche B und A-Jugend

"GORSE DENTAL ATELIER"

Dieser Name steht für ein strahlendes Lächeln, auch wenn mal ein Spiel verloren geht!
Die Handballmädels der weiblichen B und A-Jugend möchten sich ganz herzlich bei "GORSE Zahntechnik" für die neuen Trikots bedanken!



Danke auch im Namen der Jugendabteilung.

Der Jugendleiter

Quellen: Jugendleiter


Anliegen der Jugendleitung
28.09.16 - 09:02 von JoKu Kommentare (0)
Unterstützung für die Jugendabteilung

Die Jugendabteilung des TSV Schönaich Handball sucht tatkräftige Unterstützung.
Gesucht sind Eltern von Spieler/innen die das Thekenteam an den Jugendspieltagen bei ihrer Arbeit unterstützen. Die Zeit bezieht sich rein auf die Jugendspiele und beinhaltet den Verkauf von Essen und Getränken. Die Jugendabteilung würde sich sehr über helfende Hände freuen. Bitte wendet euch bei Interesse an die Trainer oder den Jugendleiter. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit EUCH!

Der Jugendleiter

Quellen: Jugendleiter


Bericht vom ersten Spieltag
28.09.16 - 09:00 von JoKu Kommentare (0)
Erfolgreicher Start in die neue Saison

In der Schönaicher Sporthalle startete am vergangenen Sonntag die neue Handballsaison der Jugend. Die weibliche B – Jugend und die männliche C – Jugend waren am Start.
Die Mädels bezwangen die Gäste aus Pfullingen problemlos mit 20 : 6 Toren. Schon zur Pause führten die Gastgeber mit 11:4 Treffern.
Es spielten: Anna – Maria Wichert im Tor, Sarah Mezger, Josipa Pilic, Melissa Sporn, Alicia Gorse, Susanna Niebusch, Sarah Frey, Saskia Baumert, Nadine Kreuzer und Finja Gorse.
Trainer : Tim Schütz


Anschließend war die HSG BöSi 2 der Gegner der Schönaicher Jungs. Der Gast kam besser ins Spiel und führte nach drei Minuten mit 1:3. Doch die Schönaicher kamen ins Spiel und glichen in der 10. Minute zum 4:4 aus. Ab da lief es beim TSV. Justin Sefeld im Tor hatte einen Sahnetag erwischt und hielt zahlreiche Bälle. Aber auch der Rest der Mannschaft spielte wie aus einem Guss. Zur Pausensirene stand 11:8 auf der Anzeigetafel. In der Kabine ging es ruhig zu, nur kleine Fehler wurden besprochen. Die zweite Hälfte bestimmte die Heimmannschaft, nutze aber leider nicht alle Torchancen richtig. In den letzten acht Minuten hatten die Schönaicher einen 4:0 Lauf und siegten verdient mit 24:16 Treffern.
Es war wirklich eine Spitzenleistung der gesamten Mannschaft. Auf die Einstellung kann man aufbauen. Klasse gespielt Jungs!!



Es spielten: Justin Sefeld im Tor, Nicklas Cziep 3, David Raisch 9/2, Fabian Sporn 5, Dominic Kühn, Marc Quintus, Anthony Weber 1, Jannis Mezger 5/1 und Julian Hablitzel1
Die sehr zufriedenen Trainer Cedric und Jochen

Quellen: Jugendleiter


Vorschau
03.09.16 - 21:41 von JoKu Kommentare (0)
Neue Handballsaison 2016/2017

Am 16./17. September beginnt im Handballbezirk Achalm/Nagold die neue Handballsaison. Zur Einstimmung hier die Termine der ersten Spiele unserer aktiven Mannschaften:

Männer 1 Bezirksliga
Samstag 1. Oktober 20:00 Uhr
TSV Schönaich – SG Haslach 2
Samstag 8. Oktober 18:00 Uhr
SG Unterhausen 2 – TSV Schönaich
Samstag 15. Oktober 20:00 Uhr
TSV Schönaich – TV Rottenburg

Männer 2 Kreisliga A
Samstag 24. September 16:15
SG Nebringen 2 – TSV Schönaich 2
Samstag 1. Oktober 16:00 Uhr
TSV Schönaich 2 – SKV Rutesheim 2
Sonntag 9. Oktober 12:15 Uhr
SG Haslach 4 – TSV Schönaich 2

Frauen Kreisliga A
Sonntag 25. September 17:00 Uhr
TSV Schönaich – SG Calw/Hirsau
Samstag 1. Oktober 18:00 Uhr
TSV Schönaich – HSG Böblingen 2
Samstag 15. Oktober 16:00 Uhr
TSV Schönaich – SG Tübingen 2

Quellen: U. Rebmann


Aktion ohne Ball
01.08.16 - 08:25 von JoKu Kommentare (8)
Unkrautaktion der Handballjugend

Mal wieder eine Aktion ohne Ball. Am zweiten Ferientag trafen sich fünf Jungs der männlichen B und C – Jugend. Gemeinsam mit dem Jugendleiter wurde die Außenanlage der TSV Geschäftsstelle etwas von unerwünschtem Pflanzenwuchs befreit. Bewaffnet mit Messer Spaten und Scheren ging es dem Wildwuchs an die Wurzeln. Nach zwei Stunden war der Anhänger voll, die Jungs verschwitzt und das Unkraut hatte verloren.
Mit dabei waren: Yannick von der mJB, Justin, Nicklas, Fabian, Jannis alle mJC sowie der Jugendleiter. Danke an die Helfer!
Die Handballjugend hat die Patenschaft für die Außenanlage übernommen und wird immer wieder mit verschiedenen Besetzungen für Ordnung schaffen.



J.M.


Quellen: Jugendleiter


C Jugend
20.07.16 - 10:45 von JoKu Kommentare (0)
Rasenturnier in Pflugfelden

Am letzten Sonntag war die männliche C – Jugend beim Turnier in Pflugfelden am Start. Vollzählig mit allen zehn Spielern fuhren wir bei schönstem Wetter zu dem großen Turnier. In unserer Gruppe waren vier Mannschaften, bedeutete also drei Spiele. Das erste Match gegen den SV Ossweil konnten wir gleich mit 10:7 gewinnen, ein guter Auftakt. Auf den Boden holte uns dann die SG BBM Bietigheim, die aber wohl Verbandsliga spielten. Sie überrollten uns mit 17:4 Toren deutlich. Der letzte Gegner war der SV Kornwestheim 2. Hier schien sich eine erneute Klatsche anzudeuten. Wir lagen relativ schnell mit 4:0 hinten, doch dann ging ein Ruck durch die Mannschaft. In einer geschlossenen Mannschaftsleistung holten wir auf und konnten noch zum 8:8 Endstand ausgleichen. Justin im Tor hatte einen sehr guten Tag erwischt und hielt einige gute Chancen der Gegner vom Tor fern. Auf die Leistung kann man aufbauen.



Es waren dabei: Justin Sefeld im Tor, Nicklas Cziep, Jannis Mezger 3/1, Marc Quintus, David Raisch 5, Fabian Sporn, Florian Trena 8, Julian Hablitzel 4, Anthony Weber 2 und Dominic Kühn.
Und natürlich wieder ein großer Fanclub!

Trainer Cedric und Jochen


Quellen: Jugendleiter


Weibliche A Jugend
20.07.16 - 10:15 von JoKu Kommentare (0)
Weibliche A-Jugend goes Pflugfelden

Abfahrt: Am letzten Samstag um 08:30 Uhr auf dem Schulparkplatz Schönaich. Geplant, mit elf Mädels, Tim, Samuel und viel Gepäck sowie zwei Eltern die außer mir fahren sollten. Erste Feststellung auf dem Parkplatz, ich kann nicht zählen. Wir hatten einen Sitzplatz zu wenig, was kein Problem gewesen wäre, da ich umklappen kann, aber bei der Menge an Gepäck nicht machbar. Was man für eine Übernachtung so alles braucht! Danke, dass ihr Eltern so flexibel seid und sich sofort eine weitere Fahrgelegenheit anbot.
Ankunft: Wir hatten das Glück, dass wir im Bürgerhaus direkt auf der Anlage in Pflugfelden übernachten konnten. Ein Raum, den wir uns mit zwei Mannschaften aus Frankreich teilen mussten, was aber bei der Größe kein Problem war. Er wurde extra mit einem riesigen Kühlschrank ausgestattet, was bei den sommerlichen Temperaturen zum kühlen der Getränke und Kühl-Akkus einfach spitze ist! Im Gegensatz zum geplanten Zelten hatten wir nun den Vorteil, dass wir alle zusammen waren und so auch mehr Gemeinschaft gepflegt werden konnte.



Die Spiele: An diesem Wochenende spielten weit über hundert Mannschaften. Wir hatten eine Gruppe mit sechs Mannschaften, das hieß also fünf Spiele à 2 mal 12 Minuten ohne Pause. Dies wäre so schon nicht einfach gewesen, hinzu kam aber noch, dass es sich um solche Kaliber wie z.B. Göppingen handelte. Das hieß durchbeißen und lernen auf was für einem Niveau man Handball spielen kann! Auch wenn wir nur ein Spiel ausgeglichen gestallten konnten, stimmte der Einsatz und das ist es worauf es ankommt!



Rahmenprogramm: Es gab abends Pizza, morgens Brezel, ein Pool (nicht ganz so groß wie erwartet), ein Zelt mit Live Band (ich fühle mich alt weil ich als einziger alle Lieder kannte). Dies wurde mir dann auch von den Mädels bestätigt. Abends ließen sich die Mädels noch ein paar coole Spiele einfallen, die nicht nur bei uns gut ankamen sondern auch noch andere anlockten, so das nicht nur wir etwas zum Lachen hatten.
Was haben wir alles gelernt?
- Dass es nicht gut ist, wenn bei der Hinfahrt die Torhüterin von einer Wespe in die Hand gestochen wird.
- Wenn alle zusammen stehen und eine Spielerin von uns eine Riesen-Heuschrecke im Haar hat, es beim Bemerken dieser Riesen-Heuschrecke dazu führen kann, dass alle weg springen und so laut kreischen, dass ich selbst abends im Zelt Probleme hatte die Band zu verstehen, da ich immer noch ein Pfeifen in den Ohren hatte.
- Dass Kunstrasen nicht gemäht werden muss!
- Dass man als Trainer zum Warmmachen gefragt wird, ob man ein bisschen Ball spielen möchte.
- Dass ein Ball der nur aus Harz besteht, bäbt und einfach ekelig ist.
- Dass Spiele, bei denen man sich drehen muss echt Lustig sind (vor allem bei denen die zuschauen).
- Dass nicht alle etwas mit einer wirklich großen Spinne im selben Raum anfangen können.
- Dass man nie genug Schlaf bekommen kann.



Es spielten: Juliana, Annika, Jenny, Sarah, Anna-Maria, Ellen, Alicia, Nadine, Saskia, Talitha, Susanna, es fehlte Clara, es begleiteten: Tim und Samuel.
Fazit: Ich hoffe, dass es Spaß gemacht hat und dass es euch als Mannschaft ein bisschen weiter zusammen schweißt!

Trainer André

Quellen: Jugendleiter


Turnier Reusten
04.07.16 - 12:10 von JoKu Kommentare (0)
Rasenturnier in Reusten


Am Samstag waren wir mit der weiblichen A-Jugend zu Gast beim Rasen-Turnier der SG Nebringen/ Reusten. In der Vorrunde hätten wir vier Spiele gehabt, doch nachdem BöSi eine Mannschaft zurückgezogen hat, blieben noch drei Spiele. Im ersten Spiel gegen die SG H2KU 2 war unser Spiel geprägt von Nervosität und somit leichten Ballverlusten in Form von Abspiel und Fangfehlern. Im zweiten Spiel gegen die Heimmannschaft der SG Nebringen/Reusten gab es für uns gar nichts zu holen, sie waren in allen Belangen überlegen. Im dritten Spiel gegen die SG Ober-Unterhausen war mehr drin, doch am Ende mussten wir uns auch dort geschlagen geben. Auch wenn die ein oder andere mit dem feuchten Rasen und dem schwülen Wetter haderte, die äußeren Bedingungen sind für alle gleich. Da vier unserer Mädels nicht konnten reisten wir zu acht an. Es fehlten beide Mitte, eine Halber, und eine Außen. Das zu kompensieren war einfach schwierig. Im Angriff gab es Chancen wenn schnell gespielt und gekreuzt wurde, wenn die Außen eingelaufen sind und vor allem am Kreis hat sich Annika immer wieder super durchgesetzt! In der Abwehr hielt Ellen was zu halten war, ansonsten waren wir oft überfordert. Ihr habt euch trotzdem super geschlagen!



Es spielten: Anna-Maria, Susanna, Ellen, Jenny, Sarah, Saskia, Alicia, Annika.
Es fehlten: Juliana, Clara, Nadine, Talitha.

Fazit: Mal verliert man, mal gewinnen die anderen. :-)

Trainer André

Quellen:



Code & GFX by Julian Ritt © 2006