Forum » News » Spielbericht
Neues Thema

0 Kommentare 
# thema

JoKu


Inaktiv

8 Punkte
Torpfosten
TSV Schönaich – HSG Schönbuch 2 25:26 (14:15)

Der TSV steckt nach der 25:26 Heimniederlage gegen die HSG Schönbuch 2 weiter im Tabellenkeller. Besonders bitter für Schönaich: Ein Punktgewinn war für den TSV durchaus möglich, doch mit dem Schlusspfiff erzielte Stefan Appelrath den viel umjubelten Siegtreffer für die Gäste. „Ich kann meiner Mannschaft bis auf die letzte Aktion keinen Vorwurf machen, wir haben alles gegeben, immer wieder einen Rückstand aufgeholt. Aber das letzte Tor, und das aus zehn Meter Entfernung, darf einfach nicht passieren, da haben wir uns zu früh gefreut“ trauerte TSV Trainer Karsten einem verpassten Punktgewinn hinterher. „ Zum Schluss hatten wir etwas Glück, aber ich denke der Sieg geht für uns in Ordnung. Wir haben in der zweiten Halbzeit bis auf eine Ausnahme immer geführt, meist mit zwei Toren. Dass es am Ende eng wurde, lag an unseren vergebenen Chancen, sonst wäre Schönaich nicht mehr rangekommen“ so das Fazit von HSG Trainer Wolfgang Wagner. Beide Trainer erlebten eine ausgeglichene erste Hälfte zunächst mit Vorteilen für die Gäste und einer 9:5 Führung nach 15 Minuten. Dann steigerte sich Schönaich in der Abwehr, bekam vor allen den starken HSG- Kreisläufer Robin Dörner in den Griff. Und im Angriff sorgten Volkan Atalay und Sven Gosheger mit ihren Treffern für eine 11:10 Führung ( 20.) die aber die Gäste in eine 15:14 Halbzeitführung umwandelten. Im zweiten Abschnitt führte die HSG 2 meist mit zwei Treffern aber Schönaich gelang immer wieder der Ausgleich und gar eine 19:18 Führung in der 42. Minute. Dann aber wieder das gleiche Bild mit einer Zwei-Tore-Führung für die Gäste bis zum 23:25 in der 56. Minute und die Chance mit einem Strafwurf für die Entscheidung zu sorgen. Jedoch ohne Erfolg, so dass Schönaich mit einem Doppelschlag von Sven Gosheger 25 Sekunden vor Schluss noch der Ausgleich zum 25:25 gelang.
Doch auf Schönaicher Seite zu früh gefreut und nicht auf Stefan Appelrath geachtet. Der Rückraumspieler auf Seiten der HSG 2 fasste sich ein Herz und zog aus zehn Meter Entfernung ab und traf mit dem Schlusspfiff zum 26:25 Endstand.
Während die HSG Schönbuch 2 die nächsten Spiele entspannt angehen kann („Aber auch die wollen wir gewinnen“, so Wagner) kommt es für den TSV Schönaich am nächsten Samstag zum vielleicht schon entscheidenden Kellerduell beim TV Rottenburg.
Datum 17.01.18 - 20:16 Geschlossen Hoch
0 Kommentare 

 
Code & GFX by Julian Ritt © 2006