TSV Schönaich – TV Rottenburg 39:29 ( 21:10)

Gelungener Einstand für Schönaichs neuen Trainer Karsten Zeuschner. Mit einem nie gefährdeten 39:29 (21:10) Erfolg über den TV Rottenburg gab es einen Einstand nach Maß. „ Klar freue ich mich über den Erfolg im ersten Spiel. Vor allem freue ich mich für die Mannschaft, die in der ersten Halbzeit wirklich stark gespielt hat“. Da schien der TSV die Rottenburger Gäste regelrecht zu überrollen. Vier Minuten waren gespielt, da führte der TSV bereits mit 5:0 ehe Rottenburg der erste Treffer gelang.
Gegen insgesamt doch recht harmlose Rottenburger Gäste hatte Schönaich wenig Mühe den Vorsprung kontinuierlich auszubauen. Beim 14:4 in der 15. Minute führte Schönaich bereits mit 10 Toren und 21:8 nach 25 Minuten. Wenigsten gelang es den Gästen noch bis zum Halbzeitstand von 21:10 auf zehn Treffer zu verkürzen.
Auch im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Ohne nennenswerten Widerstand setzte sich das Schönaicher Torfestival fort. Einzig der nachlassenden Defensivleistung verdankte es Rottenburg, dass es beim Schönaicher Vorsprung von zehn Treffern blieb. „ Das hat mir weniger gut gefallen. Auch wenn das Spiel praktisch entschieden war, in der zweiten Halbzeit waren wir zu lässig in der Abwehr“, fand Zeuschner doch noch einen kleinen Kritikpunkt. Was am Spielverlauf aber nichts änderte. Zwischenzeitlich führte der TSV beim 34:19 (45.) gar mit 15 Treffern ehe den Gästen in der Schlussphase noch etwas Ergebniskosmetik zum 39:29 Endstand gelang.

TV Schönaich: Hoffsatdt, Gärtner (Tor);: Wendlandt 2,Atalay 6/1,Kniesz, Kovacev 6, Entzminger 6, Sitter 5, Haigis 1, Luburic 5, Rebmann 1/1, Kopp 3, Doth 4, Gosheger

Kommentare sind geschlossen.