Bericht B- und D-Jugend

Den Tabellenführer fast besiegt

Am letzten Spieltag der Meisterschaft zeigte sich unsere gemischte D-Jugend im Vergleich zur Vorwoche stark verbessert. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber und souveränen Tabellenführer SV Magstadt war von Beginn an Spielfreude und die nötige Aggressivität zu sehen. Dem Gegner wurden kaum freien Torwürfe gestattet, Apostolos im Tor lieferte wieder eine starke Vorstellung ab und im Angriff wurde variabel und zielstrebig gespielt. So ging man durch 3 Tore von Noah, 2 Tore von Luke und einem Tor von Philipp sensationell mit 6:1 in Führung. Kurz vor der Pause verkürzte Magstadt durch einen Siebenmeter auf 6:2. Nach der Pause stellte Magstadt die Abwehr auf Manndeckung um, womit wir in dieser Saison immer große Probleme hatten. Magstadt kam dadurch zu schnellen Ballgewinnen, die sie über Tempogegenstöße konsequent in Tore ummünzten. So ging es nach 2 Toren von Lea und einem Tor von Levin über 6:6 und 9:9 in die Endphase. Hier hatte Magstadt leider das Glück auf ihrer Seite, was zum einen daran lag, dass Magstadt immer den gleichen Spielzug einsetzte, gegen den unsere Mannschaft einfach kein Mittel fand. Zum anderen lag es sicherlich auch an der etwas seltsamen Regelauslegung des Magstadter Schiedsrichters, der Magstadt insgesamt 6 Siebenmeter zusprach, unserer Mannschaft bei ähnlichen Fouls jedoch keinen einzigen. Dennoch konnte unser Team nach einem weiteren Tor von Levin auf die 10:12-Niederlage stolz sein.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner HSG Böblingen/Sindelfingen. Aufgrund der Tatsache, dass unsere Mannschaft gerade mal einen Wechselspieler hatte und die gegnerische Mannschaft körperlich eindeutig überlegen war, ging es nur um Schadensbegrenzung. Bis zum 2:3 konnte unser Team durch Tore von Lea und Alexander und einer starken Deckungsarbeit noch mithalten, doch dann schwanden die Kräfte und der Gegner setzte sich Tor um Tor ab. Apostolos hielt mit starken, aber auch schmerzhaften Paraden den Rückstand einigermaßen im Rahmen. Da unser Rückraum durch die generischen Spieler weit vom Tor weggehalten wurde, spielte unser Team viel über den Kreis. Hier kämpfte Alexander einen ungleichen Kampf gegen zwei Spieler, die ihm größen- und gewichtstechnisch haushoch überlegen waren. Dennoch konnte er im Laufe des Spiels insgesamt 3 Tore erzielen. Nach Toren von Tarek und Lea endete das Spiel 5:14.

Durch die beiden Niederlagen beendete die Mannschaft die Saison auf Platz 7 der Tabelle. Sah es zu Beginn der Saison noch düster aus, fing sich unsere Mannschaft, konnte mehrere Spiele gewinnen und wurde gegen Ende der Saison, trotz mancher Rückschläge, immer stärker. Das ist insofern erstaunlich, da bis auf Philipp alle anderen Spieler erst das 1. Jahr in der D-Jugend spielten. Die erfolgreiche Saison ist vor allem ein Verdienst des Trainerteams Christopher, Samuel und Leopold sowie Aushilfstrainerin Simone, die die Mannschaft kontinuierlich weiterentwickelten und jeden Spieler bzw. jede Spielerin spieltechnisch und taktisch besser machten. Deshalb darf man gespannt auf die weitere Entwicklung in der neuen Saison schauen.

Es spielten: Alexander, Apostolos, Lea, Levin, Luke, Noah, Philipp, Tarek
Zur Mannschaft gehören außerdem: Adrian, Chiara, Connor, Finn, Jonas und Leoni

Schlechteste Torausbeute der Runde

Am Samstag 10.3. stand das Heimspiel der männlichen B – Jugend unter einem schlechten Stern. Trainerin Yvonn Frank, Trainer Jochen Mezger und Kreisläufer Maimilian Arnold waren privat verhindert. Ersatzcoach war Marcus Quintus. Zu allem Übel erkrankte auch noch Linksaußen Dominic Kühn, so dass die Mannschaft in Unterzahl gegen den ungeschlagenen Tabellenführer antreten musste. Die körperlich deutlich überlegenen Jungs von HCL wollten ihr Torverhältnis noch etwas ausbauen und spielten im ersten Durchgang vollzählig. So gelangen dem Gastgeber wenig Torchancen gegen die gut stehende Abwehr der Schwarzwälder. Diese führten nach 10 Minuten schon mit 13 : 0 Toren, ehe Jannis Mezger mit einem Siebenmeter das erste Schönaicher Tor erzielte. Bis zur Pause verbesserte sich die Abwehr unserer Jungs etwas und auch Justin im Tor zeigte schöne Paraden. In die Kabine ging es mit 1 : 23. Doch die Jungs ließen die Köpfe nicht hängen und spielten nach dem Wechsel gegen die zahlenmäßig angepasste Spielgemeinschaft HCL, der Trainer hatte ein Einsehen und nahm einen Spieler raus. Dadurch gab es für die Heimmannschaft mehr Torchancen, bei denen es im Abschluss aber an einem Quäntchen Glück fehlte. Der Torreigen der Gäste ging weiter so dass am Ende 6 : 46 auf der Anzeigetafel stand. Nun steht nächsten Samstag das letzte Rundenspiel gegen Nebringen – Reusten an. Wir hoffen das die Mannschaft da komplett ist so dass das Ergebnis am Ende nicht so hoch ausfällt.

Es spielten: Justin Sefeld im Tor, Nicklas Cziep, Fabian Sporn 3, Jannis Mezger 3/1, Marc Quintus, und Nick Schulmann. Auf der Bank war Marcus Quintus, danke für die Vertretung!

Kommentare sind geschlossen.