Bericht D-Jugend

Nach den vergangenen erfolgreichen Spieltagen konnte der Aufwärtstrend leider nicht fortgesetzt werden. In Calw startete das Team gegen Nagold mit einer schnellen 2:0-Führung. In der Folge aber riss aus unerklärlichen Gründen der Spielfluss total ab und in der Abwehr fehlte gegen die körperlich überlegenen und wurfgewaltigen Nagolder Spieler die nötige Aggressivität. Deshalb ging es mit einem 2:6-Rückstand in die Pause. Zu Beginn der 2. Halbzeit sah es zunächst etwas besser aus und in der Offensive sah man ein paar gute Spielzüge. Die Abwehr bekam aber weiterhin keinen Zugriff und die generischen Spieler standen immer wieder alleine vor Apostolos. So verloren unsere Jungs und Mädels am Ende verdient mit 7:13.
Im zweiten Spiel gegen Renningen war die Niederlage bereits im Vorfeld abzusehen. Als einzige Mannschaft in der Liga spielt Renningen mit einer Manndeckung, die bereits am gegnerischen Kreis beginnt. Mit dieser Art der Verteidigung war unsere Mannschaft in der Vergangenheit noch nie richtig klar gekommen. Es gelang teilweise nicht, den Ball aus der eigenen Abwehr in die gegnerische Hälfte zu spielen. So leistete man sich immer wieder schnelle Ballverluste und die Gegner kamen zu einfachen Toren. Im Verlauf des Spiels wurde es etwas besser, was zu großen Teilen an Apostolos im Tor lag, der einige „Unhaltbare“ hielt und immer wieder Tempogegenstöße einleitete. Am Schluss stand jedoch ein 6:16 auf der Anzeigentafel.
Die Spieler und Spielerinnen waren genauso wie die Trainer Samuel und Leopold geknickt, hatten sich doch alle für den heutigen Spieltag mehr vorgenommen. Jetzt heißt es, Kopf hoch und beim nächsten Spieltag besser machen.

Es spielten: Adrian, Alexander, Apostolos, Lea, Leoni, Levin, Luke, Noah, Philipp, Tarek

Kommentare sind geschlossen.