Auswärtsniederlage der mJB

Eine hohe Niederlage kassierte die mJB am 6.10. in Weil im Schönbuch gegen die HSG – Jungs. Leider fehlten Julian Hablitzel und Phlilipp Reisner verletzt, so dass die Mannschaft ohne Auswechselspieler antreten musste, dafür gab es von Marcus Quintus Coachunterstützung auf der Bank.
Trotz des klaren Sieges der Nachbarspielgemeinschaft konnte man auf die Schönaicher Jungs stolz sein. Sie machten ein relativ gutes Spiel, verloren aber zu oft vor dem gegnerischen Tor die Geduld und verwarfen einige Angriffe zu früh, oder der Ball wurde von der HSG herausgefangen. Dies endete meist mit einem Treffer der Schönbuch Sieben. Allerdings konnte Justin Sefeld im Tor doch ein paar Tempogegenstöße erfolgreich verteidigen. Auch einen Siebenmetertreffer konnte er verhindern. Gegen viele platzierten Würfe der HSG Schönbuch konnte er jedoch wenig ausrichten, zumal die Schönaicher Abwehr den Gegnern auch oft zu viel Platz gelassen hat.
Positiv war zu sehen dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten, was bisher noch nie der Fall war. Etwas Pech im Abschluss hatte Maximilian Arnold, ihm fehlte das Quäntchen Glück bei einigen guten Chancen. Aber immerhin konnten 20 Tore erzielt werden. Mit der Leistung des Schiris konnte Schönaich nicht zufrieden sein, er ließ doch allerhand laufen und pfiff einige Tore der Gegner, die klar im Kreis erzielt wurden, nicht ab. Aber wegen des Schiedsrichters hat der TSV nicht verloren. Die Leistung ist ausbaufähig und kann sich am kommenden Samstag in Aidlingen zeigen.

Es spielten: Justin Sefeld im Tor, Fabian Sporn 2, Jannis Mezger 7/1, Dominic Kühn 1, Marc Quintus 4, Maximilian Arnold 3 und Nick Schulmann 3.

Kommentare sind geschlossen.