mJB: Verdiente Niederlage in Reutlingen

Eine verdiente Niederlage hat die mJB am vergangenen Sonntag bekommen. Mit mehreren leicht erkrankten Spielern und ohne den kranken Linksaußen Dominik Kühn sowie Marc Quintus der aus privaten Gründen fehlte, hat der TSV die erste Halbzeit total verschlafen. Mit einer schlechten Abwehrleistung und einem drucklosen Angriff ist nichts zu holen. Auch Justin Sefeld im Tor bekam wenig zu fassen. Bereits in der 9. Spielminute lag der Gastgeber mit 8 : 1 vorn. Auch eine Schönaicher Auszeit brachte keine Besserung. Mehrere Umstellungen der Spielern war erfolglos. So war der Halbzeitstand von 24 : 7 gerechtfertigt. In der Kabine wurden einige Spieler geweckt und der zweite Durchgang war deutlich besser. In der Abwehr wurde zugepackt und im Angriff lief es auch besser. Torwart Justin Sefeld konnte einige Paraden zeigen. Dennoch wurden einfach zu wenig Tore erzielt, was aber auch zum Teil den gut aufgelegten Torhütern der TSG zu verdanken war. Zumindest konnte die Heimmannschaft deutlich weniger Tore als in der ersten Hälfte erzielen. Am Ende stand 39 : 13 auf der Anzeigetafel.
Mit etwas mehr Motivation in der ersten Hälfte wäre ein besseres Ergebnis möglich gewesen.
Es spielten: Im Tor Justin Sefeld, Julian Hablitzel, Nick Schulmann, Maximilian Arnold 5/1, Simon Schmidt 2, Jannis Mezger 2, Fabian Sporn 3 und Philipp Reisner 1.

J.M.

Kommentare sind geschlossen.