Gemischte D-Jugend

Nach einer Anfahrt von ca. 1 Stunde erreichten wir am ersten Adventssamstag das idyllisch gelegene Großengstingen. Das Trainerteam Nadine und Leopold war leider verhindert, so dass Simone ein weiteres Mal einspringen musste. Die Mannschaft war mit 9 Spielerinnen und Spielern ausreichend besetzt, Alexander fuhr trotz Verletzung ebenfalls mit und unterstützte Simone als Co-Trainer.
Zunächst erwartete uns die Mannschaft des SV Bondorf. Bondorf hatte sich nach schwachem Saisonstart (unter anderem eine Niederlage gegen unsere Mannschaft) gefangen und rangierte auf dem 3. Tabellenplatz. Entgegen der eigentlichen Gewohnheit, legte unser Team sofort los wie die Feuerwehr. Luke eröffnete den Torreigen bereits in der ersten Minute. Nach weiteren Toren von Adrian, Levin, erneut Luke und Dzan stand es nach nicht einmal 7 Minuten bereits 5:1. Durch einige Nachlässigkeiten kamen die Bondorfer auf 3:6 heran, ehe Lea mit 2 Toren, Adrian und erneut Lea das Ergebnis auf 10:3 in die Höhe schraubten. Nach einem weiteren Gegentor erzielte Adrian den Treffer zum Endstand von 11:4. Ein souveräner Sieg, bei dem die Abwehr sicher stand, Apostolos bei den wenigen Prüfungen fehlerfrei hielt und im Angriff variabel gespielt wurde.

Die Tore erzielten: Adrian (4), Lea (3), Luke (2), Dzan und Levin (je 1)

Im zweiten Spiel hieß der Gegner SV Leonberg/Eltingen. Die Mannschaft war dankenswerterweise in der Runde eingesprungen, da sich eine andere Mannschaft zurückgezogen hatte. Hatten unsere Jungs und Mädels im ersten Spiel gleich zu Beginn Gas gegeben, verfielen sie in diesem Spiel wieder in Unkonzentriertheit und Anfangslethargie. Ungenaue Abspiele in der Vorwärtsbewegung führten zu unnötigen Ballverlusten und in der Abwehr fehlte die nötige Aggressivität. So geriet man schnell mit 0:2 in Rückstand und nach Levins Anschlusstor folgte prompt das 1:3. Durch Tore von Tarek, Lea, und Adrian ging das Team dann sogar mit 4:3 in Führung, wobei Apostolos noch einen 7-Meter parierte. Aber nach 2 weiteren Gegentoren lag man wieder mit 4:5 zurück. Kurz vor der Halbzeitpause stand Leoni in der Mitte der gegnerischen Hälfte, schaute nach links und rechts, aber es war kein Mitspieler frei. So hämmert sie den Ball einfach aus dem Stand in den Winkel des gegnerischen Tores. Mit 5:5 ging es in die Pause. Nach Toren von Adrian und Luke sah es so aus, als könne sich die Mannschaft nun absetzen. Doch die Unkonzentriertheit in der Abwehr war noch nicht abgestellt, so dass Leonberg/Eltingen wieder ausgleichen konnte. Nun zeigte die Mannschaft aber Charakter und dass sie mittlerweile gefestigt ist. Luke verwandelte einen 7-Meter sicher und Lea setzte sich nach dem erneuten Ausgleich anschließend stark auf Linksaußen durch. Apostolos, der im bisherigen Spielverlauf in den vielen 1:1-Situationen machtlos war, lief jetzt zur Höchstform auf. Zunächst parierte er einen 7-Meter und nachdem Luke auf 12:10 erhöht hatte, hielt Apostolos 2 weitere freie Würfe des Gegners. Somit waren die Weichen auf Sieg gestellt. Leoni erhöhte abermals und nachdem Apostolos nach einer weiteren Parade den Gegenstoß einleitete, stellte Adrian den 14:11 Endstand her. Ein hart umkämpfter, aber viel umjubelter Sieg. Wie meistens, wenn Simone einspringen muss, war es ein erfolgreicher Spieltag. Durch die beiden Siege kletterte die Mannschaft auf den 3. Tabellenplatz. Co-Trainer Alexander sagte nach dem Spiel, dass er jetzt wisse, wie schlimm es für die Zuschauer sein muss, solche Spiele zu erleben, da er jetzt auch mal zwei Spiele von außen beobachten konnte.
Die Tore erzielten: Luke (4), Adrian (3), Lea, Leoni, Levin (je2) Tarek (1)
Es spielten: Adrian, Apostolos, Dzan, Lea, Leoni, Levin, Luke, Marko, Tarek
M.T.

Kommentare sind geschlossen.