mJB: Heimspielniederlage gegen den Tabellenzweiten

Wenig Chancen hatte sich der TSV gegen den Tabellenzweiten aus Betzingen eh ausgerechnet, aber dass man nach 15 Minuten mit 9 : 1 hinten lag, war peinlich. Eine Auszeit sollte den Lauf der Gäste etwas bremsen, die Mannschaft wurde etwas umgestellt. Bei dem Spiel war die Mannschaft mal vollzählig, was selten der Fall ist. Aber erst in der 20. Minute gelang Maximilian Arnold vom Kreis das 2. Schönaicher Tor. Mit einem Spielstand von 5 : 16 ging es in die Kabine. Viele Tore gelangen den Gästen durch schnelle Tempogegenstöße, die den Ballverlusten der Heimmannschaft folgten. Die meisten Würfe waren gut platziert, so dass Justin Sefeld wenig zu fassen bekam. Einige konnte er parieren, doch der Abpraller landete zu oft wieder bei Betzingen und der Nachwurf war dann erfolgreich. Zeitweise klappte das Zusammenspiel im Angriff recht gut und man konnte schöne Spielzüge der Gastgeber sehen, aber wie immer fehlte der erfolgreiche Abschluss. Die Tempogegenstöße die im Training sehr gut geklappt haben, wurden im Spiel nicht umgesetzt, zumal die Gäste immer einen Schritt schneller waren als Schönaich. Der Gästetrainer ließ dann zeitweise seine zweite Garde spielen, was Schönaich etwas entgegen kam die dann doch noch ein paar erfolgreiche Abschlüsse hatten. Auch der Heimtorhüter konnte noch ein paar Paraden zeigen. Das faire Spiel, in dem es nur 4 Siebenmeter gab und weder eine gelbe Karte noch 2 Minuten verteilt wurden, endete mit 15 : 39 Toren. Kleiner Aufreger war in der zweiten Spielminute die Unterbrechung des SBO‘s durch ein Update des Laptops.
Beim nächsten Spiel am 16.12. geht es im Lokalderby gegen den Tabellennachbarn HSG BöSi.
Es spielten: Justin Sefeld im Tor, Julian Hablitzel 2, Nick Schulmann 1, Maximilian Arnold 6, Simon Schmidt 1, Marc Quintus 1, Dominic Kühn 3, Jannis Mezger 1, Fabian Sporn und Philipp Reisner.

J.M.

Kommentare sind geschlossen.