mJB: Verdienter Auswärtssieg beim Kellerduell

Mit neun hoch motivierten Spielern ging es am letzten Sonntag nach Bondorf zum Tabellenschlusslicht. Schönaich hatte das Hinspiel daheim knapp mit 15 : 13 gewonnen und wollte auch auswärts Punkte holen. Das einzige Problem vorab war das erlaubte Haftmittel in der Bondorfer Sporthalle. Aber auch damit kamen die Jungs vom TSV erstaunlich gut zurecht. Der erste Angriff der Gäste verlief im Sande und brachte außer einer sehr frühen gelben Karte für die Gastgeber nichts. Im Gegenzug traf die Heimmannschaft zur 1 : 0 Führung. In der dritten Minute konnte Dominic Kühn von außen zum Ausgleich einnetzen. Meist liegt Schönaich nach sieben Minuten schon fünf oder sechs Tore hinten, dieses Mal führte man mit 1 : 2 Toren. Es war ein enges Spiel bei dem der Gast immer vorlegte aber Bondorf ausgleichen konnte. In der 19. Minute konnte Schönaich erstmals mit zwei Toren in Führung gehen. Bis zur Halbzeitpause konnte der Vorsprung gehalten werden. Mit 10 : 12 Toren ging es in die Kabine. Einen guten Start in den zweiten Durchgang schaffte Schönaich mit zwei Treffern von Jannis Mezger und Maximilian Arnold zum 10 : 14. Die Gäusieben trafen gleich darauf zum 11 : 14. Dann passierte fast 10 Minuten nichts auf der Anzeigetafel. Gastgeber und Gäste verwarfen je einen Siebenmeter und Justin Sefeld im Schönaicher Kasten, der wieder eine Glanzleistung zeigte, machte die Bondorfer Chancen zu nichte. In der 39. Zeigerumdrehung war das Ergebnis vom Hinspiel mit 13 : 15 erreicht. In Unterzahl gelang Bondorf dann der Anschlusstreffer. Die Schönaicher Antwort waren zwei schnelle Treffer zum 14 : 17 was für die Nerven gut war. Die Gastgeber ihrerseits machten auch zwei Tore, bei dem die sonst sehr gut zugreifende Schönaicher Lücken ließ. Nochmals wurde die Spannung erhöht. In den letzten fünf Minuten konnten fünf Schönaicher zum Torerfolg kommen, wobei Fabian Sporn mit seinen drei Treffern maßgeblich beteiligt war. So konnte Schönaich am Ende auf der Anzeige einen 18 : 24 Erfolg ablesen. Den Sieg hatten sie sich auch wirklich verdient. Eine geschlossene gute Mannschaftsleistung und einer gute Abwehrarbeit war der Schlüssel. Bei einer besseren Chancenverwertung hätte das Ergebnis noch höher ausfallen können. Trotzdem konnten Trainer und die zahlreich anwesenden Schönaichfans sehr zufrieden sein. Am kommenden Samstag kommt es dann in der Schönaicher Sporthalle zum Lokalderby gegen BöSi 2. Bleibt zu hoffen dass die Mannschaftsleistung da ähnlich gut ist.
Es spielten: Justin Sefeld im Tor, Maximilian Arnold 7/1, Nick Schulmann, Simon Schmidt 2, Marc Quintus 4, Dominic Kühn 1, Jannis Mezger 7/1, Fabian Sporn 3 und Philipp Reisner.

J.M.

Kommentare sind geschlossen.