Sparkassen Junior Cup

Am ersten Maiwochenende war die Schönaicher Sporthalle von vielen jugendlichen Handballern und deren Fans belagert. Zum 20. Mal fand das Schönaicher Jugendturnier statt. Am Samstag um 8 Uhr wurde die Halle geöffnet und der Aufbau wurde gestartet. Wenig später kamen schon die ersten Sportler in die Sporthalle und bevölkerten die Kabinen und anschließend das Spielfeld. Es waren zehn Mannschaften der männlichen C – Jugend gemeldet. Diese begannen um 9.30 Uhr den Spielbetrieb. Es wurde in zwei Gruppen gespielt. Nach der Vorrunde der Gruppe A waren die TSG Ehingen erster vor dem TSV Neckartenzlingen. Platz drei erreichte Rot – Weiß – Neckar vor dem Heimteam den Schluss machte der HB Filderstadt. In der B – Gruppe siegte der TSV Heiningen vor der JSG Team Esslingen, dritter wurde der SV Leonberg – Eltingen vor der SG Weinstadt. Das Schlusslicht war die SG Heuchelberg. In der folgenden Endrunde um de ersten vier Plätze, konnt sich der TSV Neckartenzlingen gegen die JSG Team Esslingen mit 8:5 durchsetzen unerreichte Rang drei. Im Endspiel um Platz eins gelang dem TSV Heiningen ein knapper 6:5 Sieg gegen den TSV Ehningen und wurde so Turniersieger des Schönaicher Sparkassen Junior Cups 2019. Die neue C – Jugendmannschaft von Schönaich erreichte in der Gesamtwertung den 7. Platz.
Pünktlich um 15.45 Uhr legte die B – Jugend los. Hier wurde ebenfalls in zwei Gruppe a vier Mannschaften gespielt. Die Vorrunde endete in Gruppe A mit 1. HSG Schönbuch 2, 2. TSV Dettingen / Erms, 3. TSV Schönaich und 4. SKV Unterendingen. Das Ergebnis der Gruppe B war 1. HSG Schönbuch 1, 2. V Leonberg – Eltingen, 3. TSV Wolfschlugen 4. SG Bondorf Rottenburg.
In der Endrunde siegte die HSG Schönbuch 2 gegen HSG Schönbuch 1 und wurden Turniersieger. Platz drei ging an Leonberg – Eltingen vierter wurde der TSV Dettingen / Erms vor dem TSV Wolfschlugen, Schönaich belegte Rang 6 vor der SG Bondorf Rottenburg. Der SKV Unterensingen erreichte den 8. Platz.
Gegen 20.30 Uhr wurde es ruhig in der Sporthalle. Um kurz vor 21 Uhr ging dann endgültig das Licht aus. Doch schon am Sonntag um 8 Uhr öffnete sich die Türe der Sporthalle wieder. Teil 2 folgt.

J.M.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Kommentare sind geschlossen.