Blitzinterview 15 – Sven Bayer

Heute geht es mit unserem Kreisläufer Sven Bayer weiter!

Name: Sven Bayer
Geburtsdatum: 25.08.1992
Größe: 1,85
im Verein seit: 2005
Position: Kreisläufer

Presseabteilung (PA): Wer ist Dein handballerisches Vorbild?
Sven (S): Positionsbedingt ist das Christian Schwarzer; für mich DER deutsche Kreisläufer in meiner Jugend. Mein frisurentechnisches Vorbild ist Stefan Kretschmar. Wenn man schon spielerisch nicht auffällt, dann kann man es wenigstens mit der Frisur versuchen. 😉

PA: Wo siehst Du Dich handballerisch in fünf Jahren und wo in zehn?
S: In fünf Jahren werde ich noch als Kreisläufer in Schönaich spielen. In zehn Jahren hoffe ich dann, den jungen Kreisläufern genügend beigebracht zu haben, damit ich nur noch zum Bier trinken in die Halle zu kommen brauche.

PA: Stell Dir vor es ist Matchday: Welche Rituale dürfen vor, während oder nach dem Spiel nicht fehlen?
S: Vor dem Spiel gibt es immer einen Kaffee. Bevor es zum Umziehen geht, gibt’s immer ein Küsschen für meine Frau. Und beim Aufwärmen wird der letzte Sprint immer übers komplette Feld gezogen!

PA: Welche Charaktereigenschaft darf in Deinen Augen bei einem Handballer nicht fehlen?
S: Teamfähig muss jeder Handballer sein. Keiner gewinnt ein Spiel allein!

PA: Gibt es eine persönliche Lieblingsübung, die Dir im Training viel zu selten und wenn, dann viel zu kurz gemacht wird?
S: Am besten sind die Trinkpausen. Wenn man die richtig durchführt und die Flasche auch mal in die andere Hand nimmt, hat mein zwei gut trainierte Arme. Und die Arme sind beim Handballer ja wohl am wichtigsten.

PA: Hauptsache Sieg, oder ist es Dir auch wichtig schönen Handball zu spielen?
S: Handball wird am Ende mit dem Ergebnis bewertet und nicht danach, wer den schöneren Handball gespielt hat…

PA: Was hebt die Fans des TSV Schönaich von den restlichen Fans in der Liga ab?
S: Die anderen Mannschaften haben Fans…? (🤔) Hab ich noch nie gehört. Die Schönaicher hört man immer, wenn sie da sind.

Kommentare sind geschlossen.