Interview mit unserem Torwarttrainer Zeljko Popovic

Zum Schluss unserer Mannschaftsvorstellung wollen wir uns noch unserem Torwarttrainer widmen. Zeljko Popovic war Jahre lang die Nummer Eins im Schönaicher Kasten und ist nun im dritten Jahr als Torwarttrainer bei unserer Ersten Mannschaft im Einsatz.

Name: Zeljko Popovic
Spitzname: Poppe
Geburtsdatum: 25.09.1965
Größe: 1,94
Als Spieler tätig gewesen: 1972-2012
Als Torwarttrainer tätig seit: 2017

PA: Du warst Jahre lang einer der besten Torhüter im Bezirk. Wie hat sich der Handball über die Jahre verändert?
Poppe (P): Als ich mit dem Handballspielen angefangen habe war das noch auf Asphalt und fand draußen statt, ob es geregnet oder geschneit hat. Heute ist der Handball viel schneller und dynamischer. Auch so etwas wie gelbe Karten oder Zeitstrafen hatten wir anfangs nicht.

PA: Welches Spiel aus deiner Laufbahn wirst Du für immer in Erinnerung behalten?
P: Wir sind häufig aufgestiegen und das war natürlich immer etwas besonderes. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir aber ein Pokalspiel gegen den damaligen Regionalligisten Bad Saulgau. Wir waren der krasse Außenseiter, da wir ein paar Ligen tiefer spielten, aber ich konnte mit mehreren Paraden zu einem knappen Spiel beitragen. Die Gegner waren stellenweise ganz schön überrascht vom Kreisligatorwart auf der anderen Seite…

PA: Wie sehr freust Du Dich auf die kommende Saison?
P: Ein Saisonstart ist immer interessant, weil man noch nicht genau weiß, wo man steht. Ich freue mich sehr auf das nächste Jahr und bin ganz besonders gespannt auf meine Torhüter.

PA: Welchen Eindruck hast Du von Deinen Torhütern?
P: Ich habe in diesem Jahr drei gute, junge und sehr verschiedene Torhüter, die alle gute Menschen sind und jeweils ihre Besonderheiten haben. Schönaich wird sich in den nächsten fünf Jahren keine Sorgen auf der Torhüterposition machen müssen.

PA: Wie unterscheidet sich das Spiel Deiner Torhüter von Deinem Torwartspiel, als Du noch selbst aktiv warst?
P: Meine Torhüter haben ähnliche Anlagen wie ich damals. Der einzige Unterschied ist noch die Erfahrung, aber die kommt mit der Zeit.

PA: Die dreimonatige Vorbereitung ist nun fast zu Ende. Wie fällt dein Fazit aus?
P: Die Mannschaft ist fit und sehr motiviert. Die Vorbereitung war aus meiner Sicht sehr gut und wir haben viele gute Einheiten gehabt und sind bislang vom Verletzungspech weitestgehend verschont geblieben.

PA: Was kann der TSV Schönaich in dieser Spielzeit erreichen?
P: Theoretisch viel: Wir sind auf nahezu jeder Position doppelt und gut besetzt. Trotzdem ist die Mannschaft jung und es kann auch sein, dass wir noch zwei, drei Jahre Zeit brauchen.

Kommentare sind geschlossen.