Handball-Oktober geht in die nächste Runde

Mit geschlossenen Mannschaftsleistungen wollen die Mannschaften des TSV wieder jubeln!

Auch am kommenden Wochenende sind wieder alle drei Aktiven-Teams des TSV Schönaich im Einsatz und schwärmen mit jeweils zwei Punkten vom Wochenende im Gepäck und voller Selbsvertrauen in den Bezirk aus. Die Auswärtsaufgaben, die die Schönaicher Mannschaften dabei erwarten haben es durchaus in Sich…

Für die Zweite Mannschaft der Schönaicher steht am späten Sonntag Nachmittag eine Fahrt nach Bondorf auf dem Programm. Das Team von Trainerin Marina Opielka strebt dabei den ersten Auswärtssieg der bislang höchst erfreulich verlaufenden Saison (4:2-Punkte-Start) an. Für die Bondorfer waren die ersten drei Begegnungen dagegen eher durchwachsen und die Gastgeber warten noch auf den ersten Saisonsieg, haben dafür aber schon zwei Unentschieden hinter sich und mussten nur bei den mit 8:0-Punkten gestarteten Betzingern eine Niederlage hinnehmen. Nichtsdestotrotz werden die Gastgeber gewillt sein, im vierten Saisonspiel endlich den ersten Saisonsieg einzufahren und haben darüber hinaus das Heimpublikum im Rücken, was dem TSV die Aufgabe zusätzlich erschweren wird. Gelingt es den Aufsteigern aus Schönaich, sich davon nicht beeindrucken zu lassen, so sind jedoch auch in Bondorf Punkte keineswegs ausgeschlossen. Anpfiff in der Bondorfer Gäuhalle ist um 17 Uhr!

Die TSV-Frauen sind am Sonntag in Großengstingen gefragt. Bei der Zweiten Mannschaft der Gastgeberinnen soll bestenfalls der dritte Saisonsieg her, was zudem den zweiten Auswärtssieg in Folge bedeuten würde, nachdem bereits der letzte Sonntag in Ehningen erfolgreich gestaltet werden konnte (33:8). Die Großengstingerinnen sind dabei als Vizemeister der Vorsaison zwar leichter Favorit, starteten mit 2:2 Punkten aber bestenfalls durchwachsen in die Saison und verloren zuletzt in Sindelfingen deutlich, was die Aufgabe für das Trainerduo Niebusch/Probst schwer einschätzbar macht. In der vergangenen Spielzeit unterlagen die Schönaicherinnen mit 20:27 in Großengstingen und tun gut daran, sich auf das eigene Spiel zu fokussieren und die Gegnerinnen in der Tabelle mit einem Sieg auf Distanz zu halten. Anpfiff in der Großengstinger Freibühlhalle ist um 15 Uhr!

Die Erste Mannschaft ist am Sonntag ebenfalls in Großengstingen zu Gast. Nach dem Coup gegen die SG HCL vom vergangenen Samstag haben die Schönaicher 4:4 Punkte und zwei Heimsiege bei zwei Auswärtsniederlagen auf dem Konto, was für den TSV nicht mehr und nicht weniger als einen soliden Start bedeutet. Mit der Auswärtsaufgabe in Großengstingen sollen nun jedoch endlich die ersten Auswärtspunkte der Saison her, wenngleich auch TSV-Coach Martin Hoss um die anspruchsvolle Aufgabe beim Landesligaabsteiger weiß. Der Start in die Trainingswoche verlief aufgrund diverser Verletzungen aus den Vorwochen eher durchwachsen und so stehen hinter den Einsätzen von Dominik Block, Philipp Luburic und Kapitän Paul Sitter teils größere, teils kleinere Fragezeichen. Angesichts des vollgepackten Terminkalenders, der für den TSV bereits am kommenden Dienstag das brisante Pokalderby gegen die HSG Böblingen/Sindelfingen ausweist, hat der Schönaicher Trainer neben der Spielvorbereitung somit auch die Aufgabe der Belastungssteuerung zu beachten. Zunächst steht jedoch am Sonntag das nächste Ligaspiel gegen den TV Großengstingen auf dem Programm. Anpfiff in der Freibühlhalle in Großengstingen ist um 17 Uhr!

Die TSV-Teams werden am kommenden Sonntag alles daran setzen, in der Spur zu bleiben und den guten Leistungen vom Vorwochenende weitere Punkte folgen zu lassen. In Bondorf und Großengstingen werden auf dem Weg dahin auch nicht zuletzt die TSV-Anhänger mitentscheidend sein, um ein wirksames Gegengewicht zu den lautstark erwarteten Heimanhängern zu stellen. Für spannende Handballunterhaltung ist in jedem Fall gesorgt.

Kommentare sind geschlossen.