Langes Handballwochenende steht bevor

Am langen Wochenende ist von Seiten des TSV Schönaich für ausreichend Handball gesorgt. Insgesamt vier Partien stehen von Donnerstag bis Sonntag auf dem Programm und sorgen für Vorfreude bei allen Beteiligten.

Gleich zweimal ist die Erste Mannschaft des TSV Schönaich am langen Wochenende im Einsatz und hat nur gut 48 Stunden Zeit zur Regeneration zwischen den Partien in Renningen und zu Hause gegen Calw, was für Trainer Martin Hoss die zusätzliche Aufgabe der Belastungssteuerung bevorstehen lässt. Mit 2:2-Punkten (ein Sieg, eine Niederlage) und einem 50:50-Torverhältnis absolut ausgeglichen gestartet, bewegt sich der TSV somit auf zwei richtungsweisende Partien zu, die die Weichen für die kommenden Wochen stellen und zeigen werden, wohin die tabellarische Reise für den TSV in dieser Spielzeit gehen könnte. Sowohl Renningen als auch Calw sind dabei Gegner, mit denen der TSV in der Vergangenheit immer wieder seine Probleme hatte. Von den jeweils zwei Heim-und Auswärtspartien konnten die Schönaicher in der Vorsaison einzig das Heimspiel gegen Renningen für sich entscheiden und finden sich somit in beiden Begegnungen am langen Wochenende keineswegs in der Favoritenrolle wieder. In Renningen kommt zudem die Besonderheit des Spielplans hinzu, dass die Gastgeber noch gänzlich ohne Saisoneinsatz sind und somit schwerer einschätzbar für TSV-Coach Martin Hoss. Der Gegner vom Samstag, Calw, hat im Gegensatz zu Renningen schon eine Partie hinter sich, steht aber ebenfalls noch mit null Punkten da, da die Calwer sich am ersten Spieltag gegen die starken Böblinger hatten geschlagen geben müssen. Für den TSV gilt somit in beiden Partien am anstehenden Wochenende, den Fokus auf die eigenen Stärken zu legen und insbesondere die Chancenverwertung im Vergleich zu den ersten beiden Auftritten auszubauen. Gelingt das, so lässt sich in beiden Spielen ein offener Schlagabtausch und gute Handballunterhaltung erwarten.

Die Spiele der Ersten Mannschaft in der Übersicht:

Donnerstag, 3. Oktober: Spvgg Renningen gegen den TSV Schönaich, Anpfiff um 16:15 in der Renninger Stadionhalle in der Gottfried-Bauer-Straße (nicht wie sonst in der Rankbachhalle!)

Samstag, 5. Oktober: TSV Schönaich gegen die SG HCL, Anpfiff um 20:00 in der Schönaicher Sporthalle

Neben der Ersten Mannschaft ist am kommenden Samstag auch die Zweite Mannschaft zu Hause im Einsatz, die nach dem überraschenden Heimsieg zum Saisonstart gegen Reutlingen, am vergangenen Wochenende den ersten Dämpfer der Saison in Nagold wegstecken musste. In der kommenden Partie wartet der Vergleich mit der SG HCL 2 auf die Schönaicher. Die Gäste sind mit 1:5-Punkten dürftig aus den Startlöchern gekommen und werden gegen den TSV alles daran setzen, den ersten Saisonsieg einzufahren. Anpfiff am Samstag Abend ist um 18 Uhr in der Schönaicher Sporthalle!

Die TSV-Frauen schließen das lange Handballwochenende am Sonntag mit einer Auswärtsbegegnung in Ehningen gegen die Zweite Mannschaft der Ehningerinnen ab. In der Vorsaison konnten die Schönaicherinnen beide Vergleiche mit den Gastgeberinnen für sich entscheiden und sind nach einem 3:3-Start und einer Niederlage gegen Metzingen zuletzt, das Ruder wieder herumzureißen und eine Reaktion zu zeigen. Die Mannschaft von Rüdiger Probst und André Niebusch muss in der kommenden Partie insbesondere wieder im Defensivverbund zulegen, um weiter Punkte zu sammeln und für einen positiven Start in den Handballoktober zu sorgen. Anpfiff im Ehninger Sportzentrum Schalkwiesen ist am Sonntag um 16 Uhr!

Alle Teams hoffen zum Start in den Handball-Oktober auf volle Zuschauerränge und angemessene Unterstützung für die bevorstehenden Aufgaben, um aus den vier Partien am langen Wochenende auch vier Siege ziehen zu können!

Kommentare sind geschlossen.