Zweite Mannschaft zahlt weiter Lehrgeld in der Bezirksklasse

Die Zweite Mannschaft des TSV Schönaich wartet weiter auf das nächste Erfolgserlebnis. Nach gutem Saisonstart kassierte der TSV am vergangenen Samstag die bereits fünfte Niederlage in Folge und rutscht damit in der Tabelle auf Platz 9 ab. Ähnlich wie bei der deutlichen Auswärtsniederlage aus der Vorwoche in Magstadt waren die Schönaicher auch dem ungeschlagenen Spitzenreiter aus Betzingen deutlich unterlegen und müssen mit dem klaren 18:34 den nächsten Dämpfer wegstecken.

In der Bezirksklassebegegnung zwischen dem TSV Schönaich und dem TSV Betzingen waren die Gäste bemüht, früh die Weichen zu stellen und den Gastgebern keinen Raum zur Entfaltung zu lassen. Zwei Treffer von Heiko Brodbeck ließen die Schönaicher zwar bis zur sechsten Minute (2:3) Anschluss halten, doch zahlreiche technische Fehler im Angriff ließen die Gastgeber serienweise in Gegenstöße der Betzinger laufen, was in ein 2:8 (13.) mündete. Die Mannschaft von Marina Opielka versuchte dagegen zu halten und sich ins Spiel zu kämpfen, doch tat sich weiter schwer. Daniel Probsts Treffer zum 3:8 sollte den TSV nur kurz hoffen lassen, bevor die Gäste wieder aufs Gaspedal traten und den Vorsprung bis zum 18:6-Pausenstand weiter ausbauten. Bereits zum Seitenwechsel wirkte die Partie somit weitestgehend entschieden und ließ nur geringe Hoffnungsschimmer auf eine Wende nach dem Seitenwechsel. Dementsprechend spannungsarm stellten sich die zweiten 30 Minuten dar. Erst in den letzten 15 Minuten, als die Betzinger etwas Tempo aus dem Spiel nahmen, ließen die Schönaicher vereinzelt das eigene Können aufblitzen, blieben aber alles in allem unter ihren Möglichkeiten. So traf Cedric Donie, der mit sechs Treffern beste TSV-Schütze, beispielsweise zum 12:29 (46.). Den Schlusspunkt der Partie setzte Daniel Probst mit seinem Treffer zum 18:34 kurz vor dem Ende.

Für den TSV Schönaich 2 geht es in der kommenden Woche nach Mössingen, wo die zweite Mannschaft des Landesligisten auf die Schönaicher wartet und der TSV den nächsten Anlauf auf den ersten Auswärtssieg nehmen wird.

Es spielten: Leopold Schmidt, Jochen Mächting (beide Tor), Cedric Donie (6), Daniel Probst (3), Pascal Mezger (1), Timo Haigis, Samuel Niebusch (2), David Schmidt, Andreas Rauh, Robin Müller, Heiko Brodbeck (3), Nick Gärtner, Hannes Fehrenbacher (2), Philipp Andermann (1)

Kommentare sind geschlossen.