Erster Heimspieltag wirft seine Schatten voraus – Erste und Zweite Mannschaft am Samstagabend im Einsatz

Nachdem Erste und Zweite Mannschaft am vergangenen Wochenende in Altensteig den Saisonauftakt zu bestreiten hatten, steht beiden Teams nach langer Heimspieltags-Pause endlich auch wieder der erste Auftritt in der Schönaicher Sporthalle unmittelbar bevor. Während sich die TSV-Frauen noch eine weitere Woche gedulden müssen, kehrt für die anderen beiden Aktiven-Teams des TSV Schönaich in Duellen mit Erster und Zweiter Mannschaft der SG Nebringen/Reusten ein weiteres Stückchen Spielrhythmus zurück in den Handballalltag. Dass bei weitem noch nicht von „Normalität“ gesprochen kann, wird auch am kommenden Samstag in der Schönaicher Sporthalle aufgrund einiger Vorgänge und Regeln zu spüren sein, die es bei Heimspieltagen so bislang nicht gegeben hat.

Während die Schönaicher C-Jugend bereits zur Mittagszeit in Mössingen aufschlägt, können es die Zweite und die Erste Mannschaft am Samstag deutlich entspannter angehen und sind erst ab 18 Uhr, beziehungsweise ab 20 Uhr, gefragt. Den Anfang macht dabei die Zweite Mannschaft, deren erster Heimauftritt gänzlich ohne Zuschauer vonstattengehen muss. Nach der Auftaktniederlage in Altensteig ist das Team von Nico und Jochen Kuppinger nun zwar erstmals auf heimischem Hallenboden aktiv, wird dabei gegen die hochgehandelten Gäste von der SG Nebringen/Reusten 2 jedoch logischerweise nicht auf ein lautstarkes Heimpublikum bauen können. Viel mehr wird das teils aus jungen Spielern, teils aus erfahreneren Akteuren und teils aus Rückkehrern zusammengewürfelte TSV-Team im Duell der Zweiten Mannschaften am Samstag auf sich selbst angewiesen sein. Primär wird für die Schönaicher daran zu arbeiten sein, weiter als Team zusammenzufinden und im Vergleich zum vergangenen Wochenende insbesondere defensiv eine Schippe draufzulegen. Anpfiff ist entsprechend des Hygienekonzeptes des TSV Schönaich ohne Zuschauer um 18 Uhr.

Im Anschluss an das Duell der jeweiligen Kreisliga-A-Auswahlen beider Teams folgen die Ersten Mannschaften der SG Nebringen/Reusten und des TSV Schönaich. Für beide Mannschaften stellt sich die Ausgangslage vor dem zweiten Spieltag dabei ähnlich dar und nach einer Niederlage im ersten Saisonauftritt sollen idealerweise im zweiten Saisonspiel die ersten Punkte auf dem Konto verzeichnet werden, um nicht von Beginn an in die unteren Tabellenregionen zu rutschen. Für die Schönaicher, die zum Auftakt unglücklich beim TSV Altensteig 2 unterlegen waren, kommt der erste Heimauftritt angesichts der ausgewiesenen Heimstärke mit insgesamt nur einer einzigen Niederlage vor heimischem Publikum in der vergangenen Spielzeit alles andere als ungelegen. Auch in dieser Saison will TSV-Coach Martin Hoss die starke Heimstatistik logischerweise aufrechterhalten, muss dabei jedoch gegen die Gäste aus Nebringen und Reusten wie bereits in der Vorwoche auf seine Rückraumakteure Timo Haigis und Dominik Block verzichten. Umso wichtiger ist für die Schönaicher die Tatsache, dass immerhin das erste Heimspiel der Ersten Mannschaft in der neuen Spielzeit einen gewissen Rahmen bekommt, indem 60 Heim-Zuschauer für das Duell gegen Nebringen/Reusten zugelassen worden sind. Für diese gilt auf der Tribüne, dass lediglich die ausgewiesenen Sitzplätze zu besetzen, diese während des Spiels einzuhalten und zur etwaigen Rückverfolgung von Infektionsketten einige persönliche Daten zu hinterlassen sind. Dies kann entweder mittels der „Event Tracer“-App geschehen, die sich Hallenbesucher vorab herunterladen, voreinstellen und mittels eines QR-Codes vor Ort aktivieren oder klassisch auf Papier am Halleneingang, an welchem grundsätzlich die 60 Tickets für die Heimspiele der Ersten Mannschaft zu erwerben sind. Darüber hinaus gilt in der Schönaicher Sporthalle, dass Abstände, Hygieneregeln und Maskenpflicht einzuhalten sind. Anpfiff für das erste Heimspiel des TSV Schönaich unter Pandemie-Bedingungen ist am kommenden Samstag um 20 Uhr. Kartenverkauf und Einlass für das Spiel der Ersten Mannschaft erfolgen ab 19 Uhr.

Nähere Informationen zu den ungewohnten Bedingungen für Zuschauer und Spieler finden sich auf unserer TSV-Handball-Homepage unter folgendem Link: https://www.schoenaich-handball.de/corona-info/

Kommentare sind geschlossen.