Ein Aufstiegs-Endspiel und ein Derby im Kampf um den Klassenerhalt – Letzter TSV-Heimspieltag der Saison steht bevor

Das anstehende Wochenende hat es für alle Handball-Begeisterten in Schönaich noch einmal in sich: Alle drei Aktiven-Teams des TSV treten letztmals vor der Sommerpause in der Schönaicher Sporthalle an. Die Begegnungen könnten dabei kaum brisanter sein und erfordern noch einmal die volle Präsenz und Unterstützung der Schönaicher Anhängerschaft. Aufgrund des letzten Heimspieltages bleibt im Anschluss auch die Schönaicher Sporthalle länger geöffnet als in der regulären Saison.

Den Start in den letzten Heimspieltag besorgt die Zweite Mannschaft des TSV Schönaich. Das Trainer-Team um Nico und Jochen Kuppinger bietet ein letztes Mal in der Spielzeit 2021/2022 eine Mannschaft auf, um ein Heimspiel in der Schönaicher Sporthalle erfolgreich zu gestalten. Die Partie gegen Gegner Spvgg Mössingen 3 ist inhaltlich nicht mehr sonderlich relevant für das Saisonergebnis. Mössingen kann an Meister und Aufsteiger Aidlingen/Ehningen nicht mehr vorbei; der TSV ist bereits gerettet und wird die Saison im gesicherten Bereich des unteren Tabellendrittels abschließen. Dennoch wollen beide Teams die maximale Saisonplatzierung erreichen und in der Tabelle jeweils noch um einen bis zwei Plätze nach oben klettern. Anpfiff in der Schönaicher Sporthalle ist um 15:30 Uhr.

Im Anschluss an die Begegnung der Schönaicher mit den Mössinger Herren stehen sich die Frauenteams beider Vereine gegenüber. Für das TSV-Team von Rüdiger Probst ist die Begegnung mit der Spvgg Mössingen 2 das Spiel der Saison. Rund acht Monate haben die Schönaicherinnen darauf hingearbeitet, bis zum Saisonfinale um den Aufstieg und die Meisterschaft in der Kreisliga A mitspielen zu können. Am anstehenden Samstag ist es nun soweit. Zwei Zähler hinter den Gästen platziert, kommt es zum lang ersehnten direkten Duell um den Aufstieg in die Bezirksklasse. Da der TSV in der Hinrunde mit zwei Treffern unterlegen war, benötigen die TSV-Frauen einen höheren Sieg im Rückspiel, um die Mössingerinnen im Direktvergleich zu überflügeln. Umgekehrt reicht den Mössingerinnen bereits ein Unentschieden, um uneinholbar an der Spitze zu bleiben. Spannender könnte die Ausgangslage somit nicht sein. Die Entscheidung im Aufstiegskampf kann ab 17:30 Uhr in der Schönaicher Sporthalle verfolgt werden.

Nach dem Aufstiegsfinale der Frauen steht auch für die TSV-Erste eine Art Finalspiel an. Das TSV-Team empfängt am Samstag ab 20 Uhr die HSG Schönbuch 2 zum ersten TSV-HSG-Derby der Saison. Für das Tabellenschlusslicht der HSG ist die Begegnung bereits eine Art „letzte Chance“ im Kampf um den Ligaverbleib. Mit sechs gesammelten Zählern rangieren die Gäste sechs Punkte und drei Plätze hinter dem TSV und stehen gehörig unter Druck. Da jedoch noch nicht vollständig klar ist, ob nicht gar zwei Teams aus der Bezirksliga absteigen müssen, befinden sich auch die Schönaicher nach wie vor in der Verlosung und benötigen ebenso dringend Punkte, um etwas entspannter in die finalen beiden Auswärtspartien der Saison gehen zu können. Hinzu kommt, dass der Auftritt der Schönaicher zugleich das letzte Heimspiel unter der Verantwortung von Martin Hoss sein wird, der den TSV in den vergangenen drei Jahren als Chef-Trainer durch die Bezirksliga führte und dem sein Team standesgemäß einen erfolgreichen Heim-Abschied bereiten möchte. Die Kader-Voraussetzungen sind hierfür nach einer Regenerationswoche durchaus gegeben. Anpfiff in der Schönaicher Sporthalle ist um 20 Uhr!

Kommentare sind geschlossen.