Schönaicher Frauen weiterhin ungeschlagen – erste Heimpunkte gesichert

Auch im zweiten Spiel der noch jungen Saison können die TSV Frauen einen Sieg für sich verzeichnen. Mit einem 25:18 gegen die SV Bondorf sichern sich die Schönaicherinnen zwei wichtige Punkte erstmals auch vor heimischer Kulisse.

Hatte die Mannschaft in ihrem ersten Saisonspiel gegen die SG Tübingen zu Beginn noch mit Schwierigkeiten und vielen technischen Fehlern zu kämpfen, gelang ihr dieses Mal ein deutlich besserer Start in die Partie. So konnte man bereits nach einer knappen Viertelstunde eine fünf-Tore Führung (7:2, 16. Minute) verzeichnen und zwang die Bondorferinnen so zu einer Auszeit. Doch die Schönaicherinnen zeigten sich weiterhin unbeeindruckt und überzeugten durch eine geschlossene Arbwehrleistung und Effizienz im Angriff woraus der 13:7 Halbzeitstand resultierte.
Auch kleinere Unaufmerksamkeiten der Schönaicher-Abwehr im zweiten Durchgang konnten die Bondorferinnen nicht zurück ins Spiel bringen. Dies ist neben Juliana Probst, die insgesamt zwölf Treffer beitrug, und Alicia Gorse, die aufgrund von Personalmangel wieder in ihre Handballschuhe schlüpfte, auch Torhüterin Daniela Kühn zu verdanken. Mit insgesamt drei gehaltenen Siebenmetern konnte sie auf ihre gute Leistung aus der ersten Partie aufbauen. In einer zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Partie setzte Anna Wichert den Schlusspunkt zum verdienten 25:18 (60. Minute).

Insgesamt kann man Trainer Rüdiger Probst zu einer klaren Steigerung in Sachen Konstanz sowie einer geschlossenen Mannschaftsleistung (insgesamt sechs verschiedene Torschützinnen) gratulieren.

Ein großes Dankeschön an die heimischen Fans für die große Unterstützung und an Marius Liegert, der sein erfolgreiches Schiedsrichter-Debüt gab.

Es spielten: Daniela Kühn (im Tor), Sarah Mezger (4), Melissa Sporn, Alicia Gorse, Saskia Baumert (1), Nathalie Krauß (4), Juliana Probst (12), Anna-Maria Wichert (3), Nadine Kreuzer (1)

Kommentare sind geschlossen.