TSV Frauen setzen Serie fort – Mit großem Kampfgeist zum 5. Sieg

Bereits vor der Partie stand fest, dass es für die Schönaicherinnen keine einfache Aufgabe werden würde, denn sie trafen mit der SG Aidlingen-Ehningen 2 auf ihren zu diesem Zeitpunkt noch direkten Verfolger. Doch davon ließen sich die Schönaicherinnen nicht unter Druck setzten. Durch das Selbstvertrauen aus den vergangenen Partien, gepaart mit großem Kampfgeist, konnte ein 24:20 Heimsieg eingefahren werden.

Bereits zu Beginn zeichnete sich eine enge und spannende Partie ab. Hierbei gelang es den TSV Frauen zunächst jedoch nicht, das Heft in die Hand zu nehmen und der Partie ihren Stempel aufzudrücken. Trotzdem hielten sie den Anschluss und ließen die SG nicht davonziehen. Dies ist insbesondere Juliana Probst zu verdanken, die insgesamt 7 Tore in der ersten Halbzeit beisteuerte. Unter anderem den 8:8 Ausgleich (23. Minute) und die erste Führung der Partie (9:8, 26. Minute). Dann ging es Schlag auf Schlag. Ausgleich und Führung durch die SG, gefolgt von der direkte Reaktion der TSV Frauen durch Juliana Probst, Melanie Ruß und Josipa Pilic zur 12:10 Halbzeitführung (30. Minute). Die Weichen schienen erneut auf Sieg gestellt.
Doch auch in die zweite Halbzeit erwischten die Gäste den besseren Start.
Mit einer offensiven Manndeckung gegen die bis dato beste Schönaicher Schützin Juliana Probst und einem effektiveren Angriff gelang der SG Aidlingen-Ehningen 2 ein fünf-zu-null Lauf zum 12:15 (38. Minute). Erst in der 45. Minute konnten sich die Schönaicherinnen in Form von Nathalie Krauß mit dem Ausgleich zum 16:16 (45. Minute) erneut herankämpfen.
Doch die Schönaicherinnen machten es sich an diesem Samstag selbst schwer. In doppelter Unterzahl beim Stand von 17:17 (49. Minute) schien die Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste gefallen zu sein. Doch ganz so leicht wollten sich die TSV Frauen ihre Siegesserie dann doch nicht nehmen lassen. Mit zurückgewonnener Spielintelligenz, einem ungebrochenen Mannschaftszusammenhalt und großem Kampfgeist arbeitete sich der TSV Stück für Stück zurück ins Spiel (20:20, 57. Minute). Und dann war der Knoten endgültig geplatzt. Mit einem vier-zu-null Lauf durch Treffer von Josipa Pilic (2x), Juliana Probst und Sarah Mezger zum Endstand von 24:20 (60. Minute) konnten die Schönaicherinnen letztendlich doch zwei weitere Punkte auf ihrem Konto verbuchen.

Die TSV Frauen zeigten mal wieder, dass trotz kleinem Kader durch eine geschlossene Mannschaftsleistung Siege einfahren werden können. Nun gilt es diese Einstellung weiter ins nächste Spiel zu tragen. Denn bereits am Samstag werden die Schönaicherinnen von der SV Leonberg/Eltingen 2 erwartet und erneut auf die Probe gestellt.

Es spielten: Daniela Kühn (im Tor), Melanie Russ (3), Sarah Mezger (2), Melissa Sporn, Josipa Pilic (6), Saskia Baumert (1), Nathalie Krauß (2), Juliana Probst (8), Anna-Maria Wichert, Nadine Kreuzer (2)

Kommentare sind geschlossen.