TSV-Teams fiebern großem Heimspieltag entgegen

Am kommenden Wochenende steht in der Schönaicher Sporthalle der erste Heimspieltag der Saison bevor, an dem alle drei Aktiven-Teams des TSV auf Punktejagd gehen werden. Nach wie vor gelten für Zuschauende die bekannten Abstands- und Maskenregeln sowie die Kontaktnachverfolgung über die Luca-App. Nachdem die TSV-Frauen ihren ersten Saison-Heimauftritt ab 15 Uhr hinter sich gebracht haben, gehen zunächst die Zweite Mannschaft (17:30) und ab 20 Uhr die Erste Mannschaft auf Punktejagd.

Für die TSV-Frauen ist der Saisonstart vor drei Wochen positiv verlaufen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bei der SG Tübingen 2 hatte die Mannschaft von Rüdiger Probst schnell in die Spur gefunden und die Kurve bis hin zum letztlich souveränen Auswärtssieg bekommen. Ob die Schönaicherinnen den perfekten Saisonstart von 4:0 Punkten mit einem Heimsieg gegen die Gäste aus Bondorf bestätigen können? Auflösung gibt es am Samstag ab 15 Uhr in der Schönaicher Sporthalle.

Die Zweite Mannschaft des TSV Schönaich steht nach drei Partien mit 2:4 Punkten da und hat in den ersten 180 Minuten der Saison sowohl Licht als auch Schatten auf dem Feld gezeigt. Die Schwankungen in den Leistungen des Teams von Nico und Jochen Kuppinger rühren dabei nicht zuletzt daher, dass die Personalsituation das Trainerteam in den ersten Saisonwochen zu häufigen Wechseln und Improvisationen gezwungen haben. Insbesondere in den beiden Heimspielen haben sich die Schönaicher jedoch gut verkauft, was auch für den dritten Heimauftritt gegen die SG Nebringen/Reusten 2 Hoffnungen macht. Anpfiff ist um 17:30 Uhr.

Um 20 Uhr am Samstagabend ist es wieder soweit und die Erste Mannschaft des TSV Schönaich ist zum zweiten Mal in diesem Jahr vor heimischem Publikum gefragt. Nachdem das erste Heimspiel vor knapp einem Monat gegen den TSV Betzingen noch eher bedenklich verlaufen war, konnte sich das Team von Martin Hoss in den vergangenen beiden Auswärtsspielen deutlich steigern und immerhin zwei von vier möglichen Zählern einsammeln. Angesichts des ähnlichen Saisonstarts der Gäste von der SG Nebringen/Reusten steht somit am Samstag bereits zu einem frühen Saisonzeitpunkt eine richtungsweisende Partie für beide Seiten an. Auch die vergangenen Duelle beider Teams schmälern die Hoffnungen auf einen spannenden Fight am Samstagabend in keinster Weise. In der nach zwei Spieltagen abgesetzten Vorsaison hatten der TSV die Gäste an selber Stelle mit einem Tor niederringen können. Ob ein ähnliches Szenario am Samstag wieder eintreten wird? Auch hier verspricht ein Vor-Ort-Besuch am Samstagabend Auflösung. Anpfiff ist um 20 Uhr.

Alle TSV-Teams brennen auf den Samstag. Erstmals in dieser Spielzeit sind alle drei Aktiven-Teams nacheinander zu Hause im Einsatz und wollen die nächsten Zähler der Saison eintüten. Um der erwarteten Fanstärke der SG Nebringen/Reusten, deren Männerteams sich beide ab 17:30 in Schönaich mit den jeweiligen TSV-Vertretungen messen werden, angemessen entgegentreten zu können, hofft der TSV auf eine gut gefüllte Halle am Samstagabend. Auch eine eingeschränkte Bewirtung gibt es an diesem Wochenende wie bereits vor vier Wochen.

Kommentare sind geschlossen.