Werden die TSV-Männer in Nebringen zu Serientätern? – TSV-Frauen am Sonntag in Bondorf gefordert

Das kommende Wochenende sieht für die drei Aktiven-Teams des TSV Schönaich drei nicht unkomplizierte Auswärtsspiele vor. Während die TSV-Zweite nach Spielverlegung anstatt um 16 nun um 18 Uhr bei der SG Nebringen/Reusten antritt, läuft die Erste Mannschaft wie vorgesehen ab 20 Uhr an selber Stelle in Gäufelden-Nebringen auf. Beide Teams holten aus den letzten beiden Auftritten die maximale Punktausbeute und können bei weiteren Erfolgserlebnissen sowohl in der Kreisliga- als auch in der Bezirksligatabelle an den Gastgebern vorbeiziehen. Die TSV-Frauen sind dagegen erst am Sonntag an der Reihe und kämpfen in Bondorf um die Rückeroberung der Tabellenführung. Auch die Schönaicher B-Jugend kämpft am Samstagmorgen ab 10 Uhr in Böblingen erstmals im neuen Jahr wieder um Punkte.

Den Auftakt in den Aktiven-Spieltag bestreitet die Zweite Mannschaft des TSV Schönaich. In Abwesenheit des nominellen Trainer-Duos um Nico und Jochen Kuppinger steht für die Schönaicher Zweitvertretung die Revanche gegen die SG Nebringen/Reusten auf dem Plan. Das stattdessen von Julian Ritt betreute Team könnte bei einem Erfolg nicht nur mit den Gastgebern nach gesammelten Punkten gleichziehen, sondern sich zudem in der Kreisliga-A-Tabelle endgültig aus dem Abstiegskampf verabschieden. Zwei Siege in Rutesheim und zu Hause gegen Altensteig 3 hatten jüngst dazu beigetragen, dass der Vorsprung auf Schlusslicht Magstadt 2 von vier auf acht Punkte verdoppelt werden konnte. Drei Siege in Serie hatte es bei der TSV-Zweiten letztmals in der Aufstiegssaison 2018/2019 gegeben. Trotz eines wohl nur rumpfartigen Kaders in Gäufelden-Nebringen geht es für die Schönaicher zudem darum, die offene Rechnung aus der Hinrunde zu begleichen. Damals hatten die Nebringer mit 39:31 in der Schönaicher Sporthalle gesiegt. Das Rückspiel findet in der neuen Hermann-Wolf-Halle statt. Anpfiff ist entgegen der ursprünglichen Ansetzung nun um 18 Uhr.

Nach zuletzt zwei Heimerfolgen nacheinander steht auch für die Erste Mannschaft des TSV Schönaich der dritte Sieg in Serie auf der To-Do-Liste für das Wochenende. Nach einer Leistungsdelle zum Ende der Hin- und zu Beginn der Rückrunde scheint sich die Truppe von TSV-Coach Martin Hoss nicht nur leistungstechnisch gefangen zu haben und strahlt inzwischen auch wieder die notwendige Freude am Handball aus. Drei zuletzt gute Trainingswochen und ein sich weiter füllender Kader nach überstandenen Verletzungen und Krankheiten tun ihr Übriges. Der Gegner des kommenden Wochenendes ist wie bei der zuvor aktiven TSV-Zweiten die SG Nebringen/Reusten, die in der Tabelle punktgleich mit dem TSV Schönaich (10:14 Zähler) im unteren Tabellenmittelfeld rangiert. Nach bitterer Hinspiel-Niederlage geht es für die Schönaicher neben dem Ausbauen der aktuellen Erfolgssträhne um die Revanche an sich. Als weiterer Motivationsfaktor winkt im Falle des zweiten Saison-Auswärtssieges der tabellarische Sprung in die obere Tabellenhälfte. Anpfiff in der Hermann-Wolf-Halle in Gäufelden-Nebringen ist um 20 Uhr.

Nachdem die TSV-Frauen in der Kreisliga A jüngst vom direkten Verfolger Mössingen 2 gestürzt und überholt worden sind, geht es für das Team von Rüdiger Probst am Sonntag darum, mit einem Auswärtssieg beim SV Bondorf zurück in die Spur zu finden. Unterlagen die Schönaicherinnen den neuen Tabellenführerinnen am zurückliegenden Samstag auswärts noch mit 21:23 (13:12) und mussten das Ende der bisherigen Siegesserie akzeptieren, geht der Blick bei den TSV-Frauen nun wieder nach vorn. Da Mössingen 2 und die TSV-Frauen nun punkgleich (16:2 Zähler) auf Rang 1 und 2 stehen, verspricht der weitere Saisonverlauf reichlich Spannung um die Meisterschaft und den Aufstieg. Zudem behalten die Schönaicherinnen das Rückspiel in der Schönaicher Sporthalle für das Saisonfinale in der Hinterhand. Um bis dahin noch alle Möglichkeiten um den Aufstieg in den eigenen Händen zu behalten, sollten die Schönaicherinnen jedoch schleunigst wieder mit dem Punkten beginnen. Den ersten Schritt kann das TSV-Team bereits am kommenden Sonntag ab 17 Uhr beim SV Bondorf in der Gäuhalle gehen.

Alle TSV-Teams können unter Einhaltung der bekannten Regularien auf ihren Auswärtsreisen unterstützt werden. Weiterhin gelten etwa 2G und die FFP2-Maskenpflicht.

Kommentare sind geschlossen.